Schülerinnen und Schüler

BHAK Laa an der Thaya gewinnt Landes-Ausscheidung beim „European Money Quiz“ und vertritt Österreich am 20. April beim großen Europa-Finale

Die Österreich-Sieger des European Money Quiz 2021

Bildunterschrift: Die Österreich-Sieger des European Money Quiz 2021: SchülerInnen der Klasse 1mb der BHAK Laa/Thaya, © BHAK/Laa

  • 20 Schulklassen aus ganz Österreich mit rund 500 SchülerInnen lieferten sich ein spannendes Match um den ersten Platz auf dem Siegerpodest
  • Die GewinnerInnen kommen aus Niederösterreich: Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 1mb der BHAK Laa an der Thaya!

Das European Money Quiz (EMQ), das jedes Jahr im Rahmen der „European Money Week” stattfindet, ging in Österreich am 24. März 2021 über die Bühne. Das EMQ ist die bisher größte Online-Challenge zur Verbesserung des finanziellen Allgemeinwissens junger Menschen.
Insgesamt 512 SchülerInnen aus sechs Bundesländern im Alter von 13 bis 15 Jahren waren über die Website des österreichischen Bankenverbandes registriert, um im Klassenverband gegeneinander anzutreten.

 „Dieses Jahr war das EMQ 2021 ein ganz besonderes! Konnten wir 2020 das Money Quiz noch am letzten Schultag vor dem ersten Corona-Lockdown gemeinsam in den Schulen spielen, mussten nun ganz andere Rahmenbedingungen – Stichwort Homeschooling und Unterricht im Schichtbetrieb – berücksichtigt werden“, sagt Roman Molva, Organisator der Österreich- Challenge beim Bankenverband. „Dennoch gingen die SchülerInnen bestens vorbereitet ins Rennen. Sie wurden von ihren LehrerInnen großartig unterstützt. Viele Lehrkräfte haben im Vorfeld bei eigenen EMQ-Warmups und einer technischen Generalprobe mitgemacht, denn es mussten neue Lösungen gefunden werden, um möglichst viele SchülerInnen in das Finalquiz einzubinden“, so Molva.

Am Finaltag selbst waren nicht nur die SchülerInnen, sondern auch die LehrerInnen entsprechend aufgeregt und hoch motiviert. „Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und ein besonderer Anreiz für meine SchülerInnen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Das Thema Finanzbildung wird dadurch für die SchülerInnen greifbarer“, lobt Raphael Eisenmann, Klassenlehrer der zweitplatzierten 1fw der HLWM Salzburg Annahof, die Veranstaltung.

Auch bei den heurigen Quiz-Fragen galt es die eine oder andere Nuss zu knacken, um ganz vorne mitzukämpfen. Souverän meisterten die Schülerinnen der 1mb der BHAK Laa an der Thaya die gestellten Aufgaben. Sie konnten das EMQ-Österreichfinale 2021 mit knappem Vorsprung für sich entscheiden. „Die SchülerInnen, ich, ja auch meine KollegInnen und natürlich unser Herr Direktor freuen sich riesig über die tolle Leistung der Klasse!“, berichtet Mag. Alexandra Kaudela, Klassenlehrerin der 1mb der BHAK Laa an der Thaya, die der Online-Teilnahme am großen EMQ-Europafinale im April schon entgegenfiebert.

 „Ich freue mich, dass wir mit dem European Money Quiz selbst unter den schwierigen Umständen, die die COVID-19-Pandemie für die Schulen mit sich bringt, so viele junge Menschen erreichen konnten. Mit guter Finanzbildung kann nicht früh genug begonnen werden, um im Erwachsenenalter ein finanziell selbstbestimmtes Leben zu führen. Für uns als Bankenverband ist es daher selbstverständlich, Maßnahmen wie das EMQ zu unterstützen“, sagt Gerald Resch, Generalsekretär des Bankenverbandes.

Europa-Finale online statt Brüssel-Reise

Die GewinnerInnen der Österreich-Ausscheidung dürfen nun am 20. April 2021 am europäischen Finale teilnehmen. Dieses wird üblicherweise in einer Präsenzveranstaltung in Brüssel abgehalten. Während eines dreitägigen Aufenthalts in der EU-Hauptstadt wird den Jugendlichen ein spannendes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Darüber hinaus stehen Besuche bei wichtigen Institutionen und Treffen mit Führungskräften aus dem Banken- und Finanzwesen auf der Agenda. Roman Molva: „Coronabedingt kann diese Reise leider nicht stattfinden. Alternativ wird das Finale online ausgetragen. Die normalerweise vom Bankenverband getragenen Reisekosten für zwei SchülerInnen und eine Begleitperson werden in bar abgegolten. Damit landen 2.500 Euro in der Klassenkasse.“ Und beim EMQ-Europa-Finale kann nochmals die Klassenkasse kräftig gefüllt werden. Wenn das kein Anreiz ist, sich für das große Finale noch einmal kräftig ins Zeug zu legen! Der Bankenverband hält jedenfalls fest die Daumen!

Das Gesamtranking der Österreich-Ausscheidung des European Money Quiz 2021:

1.   Platz: 1mb der BHAK Laa an der Thaya
2.   Platz: 1fw der HLWM Salzburg Annahof
3.   Platz: 1ck der VBS Schönborngasse/Wien
4.   Platz: 2a der HAK Zell am See
5.   Platz: 4a des BG/BRG Waidhofen an der Thaya

Wir gratulieren allen Top-Platzierten sehr herzlich zu ihrem Erfolg!

 O-Töne von LehrerInnen aus den teilnehmenden Schulen:

„Die Klasse hat sich wirklich sehr gefreut und hatte auch viel Spaß bei den Vorbereitungen. Es gab diesem bisherigen Schuljahr nochmals eine besondere Note. Vielen Dank für tolle Organisation, alles hat perfekt funktioniert.“

Rückfragen an den Bankenverband:
Mag. Roman Molva, 01/535 17 71-53, molva@bankenverband.at

Norbert Hanauer | Fr, 26. März 2021