Schülerinnen und Schüler

Die BHAK/BHAS St. Pölten hat sich als Botschafterschule des Europäischen Parlaments beworben und ist zum Europa-Talk ins Rathaus eingeladen worden

Personen vor dem Rathaus (Namen und Credit - s. Beitrag)

Bei diesem Talk ist über die Entwicklung und Probleme der Europäischen Union gesprochen worden und die weitere Kooperation im Rahmen der Bewerbung als EU-Botschafterschule geplant worden. Dabei wurden auch die Junior-Botschafter*innen vorgestellt – 8 Schüler*innen aus den Europaklassen, die im Rahmen eines Hearing-Verfahrens ausgewählt wurden, das Botschafter-Programm von Schülerseite zu begleiten.

Die Schule bewirbt sich damit für den Beitritt zu einem Netzwerk von 1 500 zertifizierten Botschafterschulen und annähernd 23 000 als Junior-Botschafter ernannten Schülerinnen und Schülern. Der Schulstandort hat als Botschafterschule somit umfangreiche Netzwerkmöglichkeiten. Das Netzwerk bietet Schulen die Möglichkeit, sich an einer Vielzahl von Aktivitäten zu beteiligen, die vom Europäischen Parlament, von seinen Verbindungsbüros und von seinen institutionellen Partnern organisiert werden, und mit verschiedenen europäischen, nationalen und lokalen Einrichtungen sowie zivilgesellschaftlichen Organisationen zusammenzuarbeiten.

logo_eu-botschafterschule

Foto (Credit: Magistrat St. Pölten)
v.l.n.r. Kulturamtsleiter Alfred Kellner, Gabi Bajalan, Raimund Triml,  Caroline Gleis, Birgit Gotschim, Felix Kaufmann, Nico Meidl, Charlotte Fränzl, Maurice Schernthaner, Philip Tudor, Katharina Plank, Reischer Hannah, Thomas Huber, Doris Vorlaufer vom Partnerstädtekomitee, Vizebürgermeister Harald Ludwig, Bürgermeister Matthias Stadler

Norbert Hanauer | Do, 18. März 2021