HAKtuell

SOKO Bildung: Eine Gruppe von SchülerInnen der HAK Horn beschäftigen sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit mit der Zukunft der Bildungslandschaft im Waldviertel. Unter dem Titel „SOKO Bildung“ luden sie zu einer Podiumsdiskussion in die Sparkasse Horn.

Mehr als 70 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Bildung fanden am Freitag dem 27. Jänner den Weg in den Festsaal der Sparkasse Horn. Zu Beginn führte Nationalratsabgeordneter Ing. Mag. Werner Groiss (ÖVP) stellvertretend für die erkrankte Landesrätin Mag. Barbara Schwarz (ÖVP) in das Thema ein. Anschließend präsentierten die Schüler Ergebnisse ihrer bisherigen Arbeit. Simon Hummel befragte Wirtschaftstreibende und David Labner Regionalpolitiker nach ihrer Meinung über die Zukunft der Bildungslandschaft Waldviertel. Nikolas Kainz führte unter HAK-AbsolventInnen eine Umfrage durch. Unter anderem wurde gefragt ob die HAK/HAS Ausbildung hilfreich für das Berufsleben war. Vor allem die kaufmännischen Fächer und Englisch waren für viele AbsolventInnen eine gute Grundlage für den Start ins Berufsleben. Mehr als ¾ der AbsolventInnen würden Schulabgängern der AHS-Unterstufe und NMS die HAK Horn empfehlen.

Trotz Koalitionskrise besucht der Kanzler den idealen digitalen Unterricht, den er und die Bildungsministerin propagieren. Der Schlüssel für den Erfolg? Der Pause-Knopf.

Lesen Sie im Artikel der Presse vom 25. Jänner 2017 weiter.

Foto: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Jeder/jede Volksschüler/in ist, so wie die Erwachsenen, Tag für Tag, wenn auch unbewusst, mit Wirtschaft konfrontiert. Sie bekommen Taschengeld, gehen einkaufen, sparen, werden mit Werbung überhäuft und vieles mehr. Die Schülerinnen und Schüler der 2BK der Handelsakademie Feldbach setzten sich im Rahmen des Unterrichtsgegenstandes Business Behaviour zum Ziel, Volksschulkindern näher zu bringen, wie Wirtschaft funktioniert. 23 Schüler und Schülerinnen der Volksschule II Feldbach erlebten einen „schokoladigen Wirtschafts-Tag“.

Peer Review in QIBB (www.peer-review-in-qibb.at) ist das freiwillige externe Evaluationsverfahren für berufsbildende Schulen in Österreich. Es bietet die Möglichkeit, sich als Schule einen externen Blick (von Kolleg/innen aus anderen berufsbildenden Schulen, die eine besondere Ausbildung als Peers haben) zu einem schuleigenen Qualitätsthema hereinzuholen. Das Verfahren verläuft beratungsgestützt.

Übersicht (Anhang) der Registrierungen - Anteil HAK 22%!

Weitere Informationen unter www.talentify.me

Beitrag in der Sendung "Konkret" vom 10.01.2017 (bis 17.01.2017 verfügbar)

HAK/HAS Vorarlberg-Plattform geht online

N. Hanauer - Di, 2017-01-10 10:04

Die Vorarlberger Handelsakademien und Handelsschulen kooperieren im öffentlichen Auftritt seit dem Schuljahr 2014/15. Seit Beginn des Jahres ist nun auch der gemeinsame Webauftritt online. Wir freuen uns über Social Media- und Web-Links auf unsere Seite!

Besuchen Sie uns unter: www.hak-has.at

MINT Gütesiegel 2017 bis 2020

N. Hanauer - Mo, 2017-01-09 12:17

Mit dem MINT Gütesiegel werden Schulen ausgezeichnet, die mit verschiedenen Maßnahmen innovativen und begeisternden Unterricht in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik fördern. Mit vielfältigen Zugängen für Mädchen und Burschen.

Achtung: Ende der Einreichfrist: 31. Jänner 2017

Nähere Informationen im Folder bzw. auf der Homepage

 

 

Ein Wintermärchen wurde wahr

N. Hanauer - Do, 2017-01-05 16:23

35 österreichische Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen bei den europäischen Berufsmeisterschaften im schwedischen Göteborg in 29 Einzel- und Teamberufen teil und gewannen insgesamt 14 Medaillen. Das Team Austria sicherte sich so 5 Mal Gold, 5 Mal Silber und 4 Mal Bronze. - eine davon war in der, Entrepreneurship/Business Development Team Challenge!

Eine Absolventin und ein Absolvent der BHAK/BHAS Liezen  - Katrina Pichlmayer  und Johannes Ladreiter – gingen bei den Entrepreneurship-Staatsmeisterschaften Ende Februar 2016 als Sieger hervor und durften Österreich Anfang Dezember bei den EuroSkills in der ‚Entrepreneurship/Business Development Team Challenge‘ in Göteborg vertreten.

In diesem Wettbewerb müssen Zweierteams in drei Tagen eine innovative Geschäftsidee entwickeln, dafür einen Businessplan schreiben und ihre Ausführungen einer fachkundigen Jury präsentieren - und das alles in englischer Sprache. Österreich hatte in dieser Disziplin bereits bei den EuroSkills 2012 in Spa/Francorchamps den Europameistertitel und 2014 in Lille eine Bronzemedaille geholt.

Die Vienna Business School Mödling bietet ihren Schüler/innen das ideale Training für die Praxis. Ein Personalberatungsprofi des Unternehmens Experis (Manpower Group) zeigte den Schüler/innen des Ausbildungsschwerpunktes Management in Handel und Dienstleistung, was sie beim Auswahlverfahren für Managementpositionen erwartet. In Übungen wurde an einem Vormittag erlebt, wie das Assessmentcenter –Verfahren abläuft.

Seiten