HAKtuell

BHAK|BHAS Krems als eEducation Expert+ Schule

N. Hanauer - Mo, 2020-01-20 10:46

Im Rahmen der eEducation-Fachtagung NÖ wurde die BHAK|BHAS Krems als EXPERT+.SCHULE ausgezeichnet und zertifiziert. Damit hat die Schule den höchstmöglichen Status erreicht. „Ich bin wirklich stolz, dass unsere Aktivitäten im IT-Bereich, insbesonders in unserem einzigartigen Ausbildungszweig COMITHAK, solche Anerkennung finden. Wir sind die erste und einzige Schule in Krems, die zweite HAK in NÖ, die vierte höhere Schule in NÖ und die fünfte Handelsakademie in Ö, die diese Zertifizierung erhalten hat.“, freut sich Dir. Mag. Gernot Hainzl.

Mag. Yvonne Zauner, Lehrerin an der Schule, ist auch im Digitalisierungsteam der Bildungsdirektion NÖ vertreten und hat gemeinsam mit dem IT-Verantwortlichen Mag. Georg Krebs ein Digitalisierungskonzept für die Schule erarbeitet, welches auch eine Kooperation mit ISK Krems (Internationale Schule) vorsieht.

Foto vlnr:
MMag. Ulrike Wiederisch (eeducation Kompetenzzentrum), Dir. Mag. Gernot Hainzl, Doris Wagner, MEd, BEd (Leiterin pädagogischer Dienst Bildungsdirektion NÖ), Mag. Yvonne Zauner, Mag. Georg Krebs, AL Mag. Martin Bauer (Leiter Abteilung IT-Didaktik am BMBWF und ehemaliger Lehrer an der BHAK|BHAS Krems), Margit Pollek, Andreas Riepl (beide eeducation Kompetenzzentrum)

Die Steiermark kürte im Rahmen eines großen Festaktes ihre Stars of Entrepreneurship. Geehrt wurden alle HAKs, die die überaus aufwendige, zweijährige Zertifizierungsprozedur erfolgreich durchliefen und sich nun stolz „Zertifizierte Entrepreneurship Schule“ nennen dürfen. Die Landesmeisterinnen in Entrepreneurship, Jasmin Grandtner und Lisa Reininger aus der HAK Grazbachgasse bekamen das Ticket für die Staatsmeisterschaft überreicht. Somit haben sie eine reelle Chance, Österreich bei den Euroskills 2020 in Graz zu vertreten.

Johannes Lindner, Entrepreneurship Global Educator of the Year 2019, fungierte als Keynote Speaker. In bewährter Weise wusste er das überwiegend junge Publikum von der Sache zu begeistern.

Die Gewinner stehen fest!

Wie bereits im Vorjahr unterbrach die HAK.HAS Neumarkt am Wallersee am 20. Dezember 2019 für einen Tag ihren Unterricht, mit dem Ziel, zu erkunden, wie die Lebensweisen verändert werden müssen, um die UNO-Ziele für Nachhaltigkeit zu erreichen oder sich diesen zumindest wesentlich anzunähern. Entstanden ist eine Fülle an Videospots, die sich besagten Fragen auf unterschiedliche Weise, teils humoristisch, teils nachdenklich annahmen. Von 19 Klassen konnten jene Videobeiträge der 3b, 4b und 1a HAK am meisten Punkte auf sich ziehen. Als Preis lockt ein 500 Euro Gutschein für einen Workshop, sowie jeweils ein Projekttag im Sommersemester.

Das Bundesschulzentrum ist nicht nur dank seiner bunten Hülle ein markanter Blickfang, sondern überzeugt auch mit völlig neuer Qualität im Inneren.

Ulrike Wiedersich, Direktorin der „business education bruck“, freute sich bei der Schuleröffnung Landesrätin Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor für NÖ Johann Heuras, Helmut Moser (BMBWF) und den Geschäftsführer der BIG, Wolfgang Gleissner begrüßen zu dürfen. Ein abwechslungsreiches Programm, gemeinsam gestaltet mit dem BG/BRG, gab der Schlüsselübergabe einen feierlichen Rahmen.

Nach zweijähriger Bauzeit für die Innensanierung, Erweiterung um den Kreativturm und Herstellung der Außenanlagen startet im Herbst 2019 für das BG/BRG und die BHAK/BHAS wieder der reguläre Schulbetrieb. Im Vorfeld wurden auch die Turnsäle, naturwissenschaftliche Räume sowie die Gebäudehülle thermisch saniert. Insgesamt investierte die BIG rund 11 Mio. Euro in den Schulstandort, der sich heute wie ausgewechselt zeigt. Dies sieht man bereits von außen: Neben der bunten Fassade sticht der neu errichtete „Kreativturm“ am Schulvorplatz ins Auge. Dieser beherbergt auf rund 700 Quadratmetern unter anderem fünf Unterrichtsräume für Bildnerische Erziehung und Werken und erreicht Niedrigenergiestandard.

Am 4. Dezember 2019 fand im Turnsaal der HAK.HAS Neumarkt die „Opening Night“, der offizielle Eröffnungsabend von fünf Junior Companies statt. Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen haben für die Dauer dieses Schuljahres Unternehmen gegründet und sich für ganz unterschiedliche Produkte entschieden, die sie auch selber herstellen. „Holding wood“ produziert Flaschenträger aus Holz, „Jelly & Co verwöhnt ihre Kunden mit Marmelade und anderen Köstlichkeiten, „Lil freezy“ verkauft Frozen Joghurt, unvergessliche Sprüche werden von „Slogan.Art“ auf Holz, Papier oder Stoff übertragen und bei „Wasted“ findet man Stickers aller Art, die umweltfreundlich aus alten Aludosen hergestellt werden.

In allen fünf Unternehmen wurde in den vergangenen Wochen gegrübelt, erfunden, getestet, designt, gemanagt und kalkuliert. Höhepunkt waren die bestens gelungenen Präsentationen, über die sich ca. 200 geladene Gäste freuten. Mag. Fred Kellner-Steinmetz von der Wirtschaftskammer Salzburg lobte die Begeisterung und den Unternehmergeist der jungen Schülerinnen und Schüler und auch Direktorin Ingrid Wichtl sprach von Gewinnern, die sich Herausforderungen stellen und an ihre Aufgaben mutig herangehen. An den Verkaufsständen wurden sehr gute Verkaufsergebnisse erzielt und überall gab es strahlende Gesichter, Lob und Anerkennung und mutige junge Menschen, die auf der Bühne oder am Verkaufsstand ihr Bestes gaben und diesen sehr erfolgreichen Abend lange nicht mehr vergessen werden.

Artikel Flachgauer Nachrichten vom 12.12.2019
Artikel Bezirksblätter Nord vom 12.12.2019

Text und Fotos: Mag. Marianne Enzesberger

Die Zertifizierungen der  mit SAP Österreich in Kooperation entwickelten  SAP Competence Pass Reihe werden zu attraktiven Preisen für den Schulbereich angeboten, um den SchülerInnen einen weiteren entscheidenden Vorteil beim Einstieg in die Berufswelt zu bieten.

Teil der Kooperation ist ein attraktiver Preis für SchülerInnen: 49,00 Euro inkl. USt pro Zertifizierungsprüfung. Dieses Angebot gilt für alle SchülerInnen an österreichischen Schulen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMBWF

Achtung:

Der vergünstigte Preis von 49,00 Euro gilt ausschließlich für den Competence Pass (SAP CP).

Die SAP-Anwenderzertifikate werden mit 30. Juni 2020 eingestellt. Sie können bis dahin noch um 96,00 Euro erworben werden. Bitte beachten Sie die Auswahl auf der Seite von biz:Consult.

Frauen und Mädchenfußball erfreut sich speziell seit den großartigen Erfolgen der österreichischen Nationalmannschaft immer größerer Beliebtheit. "Ab dem nächsten Schuljahr wird in der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Stegersbach ein eigener Zweig für Frauen- und Mädchenfußball installiert. Teenies können sich ab sofort dafür anmelden", freut sich Sportlandesrat Christian Illedits, der im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Vertreter der Bildungsdirektion Harald Ziniel, dem BFV Präsidenten Gerhard Milletich, Direktor Chris Wagner und weiteren wichtigen Playern diese positive Nachricht verkünden konnte. In nur wenigen Jahren hat sich im Burgenland ein richtiger Boom im Bereich des Frauen- und Mädchenfußballs entwickelt. "Ich möchte mich bei den vielen Initiatorinnen und Initiatoren bedanken, die wertvolle Aufbauarbeit geleistet haben und noch immer tagtäglich leisten. Dieser ´Grundaufbau´ ist die Basis dafür, dass wir nun den nächsten Schritt machen können. Ab dem kommenden Schuljahr haben junge Talente neben dem BSSM Oberschützen die Möglichkeit an der HAK/HAS Stegersbach eine gute schulische Ausbildung zu genießen und gleichzeitig optimale Rahmenbedingungen für den Leistungssport vorzufinden. Damit legen wir die Basis dafür, dass die eine oder andere Dame den Sprung in den Spitzensport schafft", so Illedits.

Landesrat Christian Illedits: "Die Kombination von Schule und Sport ist der Grundstein für erfolgreichen Spitzensport!"

Strukturaufbau als Schlüssel zum Erfolg

Am Dienstag 10. Dezember 2019 erhielten die Schüler/innen der Bundeshandelsakademie 1 Salzburg hohen Besuch von Ambassador HM Leigh Turner, der anlässlich des Champion League Spiels in Salzburg weilte und der Schule einen Besuch abstattete.

Zunächst stellten ihm die Schüler/innen (selbstverständlich in englischer Sprache) das Konzept der Euroklasse (jetzt Europa HAK) vor und berichteten über ihre Auslandspraktika, die sie als Erasmus+-Projekt absolvierten. Ihr Marketing-Lehrer Prof. Graham Crewe bereitete sie exzellent auf die Präsentationen vor.

Lesen Sie im Artikel der Salzburger Nachrichten weiter.

Interview mit Ambassador HM Leigh Turner zum Match

Leider ging der Sieg mit 2 : 0 an FC Liverpool.

Foto und Artikel (C) 2019 Salzburger Nachrichten

Der Europäische Bankenverband (EBF) veranstaltet heuer wieder in insgesamt 30 europäischen Ländern im Zusammenwirken mit den jeweiligen nationalen Bankenverbänden – in Österreich gemeinsam mit dem Verband österreichischer Banken und Bankiers – das European Money Quiz (EMQ) für Schüler/innen in der Altersgruppe 13 bis 15 Jahre. Der Wettbewerb zum Thema Finanz- und Geldwesen wird über Kahoot! ausgetragen, das Österreichfinale findet am 13.03.2019 um 11:00 Uhr statt (Anmeldeschluss ist am 11.03.2019). Dem Gewinnerteam (Schulklasse) des Österreichfinales winkt eine Einladung für zwei Personen und eine erwachsene Begleitperson zum großen European-Money-Quiz-Finale am 28. und 29. April 2020 nach Brüssel. Die Kosten für die Reise inklusive drei Tage Aufenthalt werden vom Verband österreichischer Banken und Bankiers zur Gänze getragen. Die zweit- bis fünftplatzierten der EMQ-Österreichrunde dürfen sich darüber hinaus über einen Beitrag zur Klassenkasse freuen! (Gesamtwert rund 4.000 Euro)

Nähere Informationen www.bankenverband.at/finanzwissen/european-money-quiz

Am 28. und 29. November 2019 folgte die 1BK der BHAK Neunkirchen der Einladung des Nationalratspräsidenten zum Jugendparlament 2019. Im Rahmen dieser Veranstaltung, der ein Bewerbungs- und Auswahlverfahren voranging, erhielten vier Klassen aus Niederösterreich und Oberösterreich die einmalige Gelegenheit, die Arbeit im Parlament hautnah zu erleben und selbst durchzuspielen, wie aus einem Gesetzesentwurf ein Gesetz wird. Die BHAK Neunkirchen durfte bei diesem Event neben zwei AHS-Klassen und einer Polytechnischen Schule die berufsbildenden Schulen vertreten.

Erfolgreich war die 1BK mit einem Bewerbungsvideo, welche die Vorstellungen der Schülerinnen und Schüler zur Demokratie ebenfalls enthielt wie eine Parodie einer Nationalratssitzung in Anlehnung an Maschek. Das erfolgreiche Video ist auf der Homepage der Schule zu finden unter:

https://www.hakneunkirchen.at/uncategorized/1bk-kreatives-bewerbungsvideo-fur-das-jugendparlament-2019/

1. Platz im Robot-Game

N. Hanauer - Di, 2019-12-10 13:28

Bregenz, 7. Dezember 2019: Die II. HAK der Bezauer Wirtschaftsschulen feiert den hervorragenden 1. Platz im Robot-Game bei der First Lego League an der HTL Bregenz.

Neun mutige Jugendliche der II. HAK stellten sich am schulfreien Samstag der First Lego League (FLL) an der HLT Bregenz. Ziele der FLL sind Jugendliche für Wissenschaft und Technologie zu begeistern, Entwicklung von Teamgeist bei den teilnehmenden Gruppen und Jugendlichen anzuspornen und komplexe Aufgaben mit kreativen Lösungen zu bewältigen. Der Forschungs- und Roboterwettbewerb kombiniert den Spaß an Technik und Wissenschaft mit der spannenden Atmosphäre eines Sportevents. Im Team arbeiten die Jugendlichen fächerübergreifend (Persönlichkeitsbildung, Betriebswirtschaft, Projektmanagement und Robotik) wie echte Ingenieure an einem gemeinsamen Thema. Sie planen, programmieren und testen einen vollautomatischen Roboter, um knifflige Missionen zu meistern. Sie haben die Möglichkeit, wertvolle praktische Erfahrungen bei der Arbeit mit komplexen Technologien zu sammeln und ihre Problemlösungsfähigkeiten zu verbessern – und das alles mit einer Menge Spaß und Fantasie! Diese Kompetenzen werden in vier Wettbewerben gemessen: Robot-Game, Robot-Design, Teamwork und Forschungsprojekt.

Die BHAK/BHAS Gänserndorf wurde am 29.11.2019 in Lissabon international ausgezeichnet. Im Namen der Schule durfte Frau Prof. Lindtner den ERASMUS+ Award für Inklusion entgegennehmen, der von der portugiesischen Nationalagentur für die ERASMUS+ Schulpartnerschaft MEandEU verliehen wurde.

An diesem Projekt arbeiteten drei Jahre lang SchülerInnen und LehrerInnen aus Portugal, Spanien, Griechenland, Italien und Österreich. Das Projekt konnte im Juni 2019 abgeschlossen werden. Weitere Informationen dazu finden Sie auf www.meandeu-erasmus.eu oder www.hakgaenserndorf.ac.at

Die BHAK/BHAS Hallein, die Modeschule Hallein, die HTL Hallein und das Holztechnikum Kuchl veranstalten in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Salzburg den ersten Tennengauer Entrepreneurship Day im WIFI Salzburg.

Wie gelingt eine erfolgreiche Unternehmensgründung? Ist Unternehmergeist Veranlagung oder erlernbar? Müssen Netzwerke gemanagt werden oder ergeben sie sich zufällig? Ist Nachhaltigkeit mehr als nur ein Modewort?

Diese und ähnliche Fragen wurden im Rahmen des schulformübergreifenden Tennengauer EntrepreneurshipDAYs der BHAK/BHAS Hallein, der HTL Hallein, des Holztechnikums Kuchl und der Modeschule Hallein beantwortet. Im heurigen Jahr fand diese bereits zum fünften Mal organisierte Veranstaltung erstmalig in einer neuen Atmosphäre statt. Der große Saal des WIFI Salzburg bat eine professionelle Bühne für neue Ideen und Kooperationen. „Da an allen vier innovativen Tennengauer Schulen Entrepreneurship eine wichtige Rolle spielt, wollten wir diese Veranstaltung gemeinsam durchführen. Unsere Schülerinnen und Schüler sollten an diesem Tag ihr bereits vorhandenes Know-How rund um Entrepreneurship und Unternehmensgründung sammeln und erweitern. Dies ist heute absolut gelungen, ebenso wie die Vernetzung zwischen unseren Schulen“, freut sich Elke Austerhuber, Hauptorganisatorin des Tages und Lehrerin der BHAK/BHAS Hallein sowie Entrepreneurship-Landeskoordinatorin. „Ein Highlight war bestimmt auch die Challenge zu den „sustainable development goals“ der Vereinten Nationen – in schulübergreifenden Team wurden viele innovative Geschäftsideen entwickelt.

Seiten