HAKtuell

Sehr geehrte Absolventin, sehr geehrter Absolvent,

Mobilität steigern – Durchlässigkeit fördern“ lautet der Titel eines Buches, herausgegeben vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung, in dem neben grenzüberschreitender Mobilität in der Berufsausbildung auch die Forderung nach effizienten Regelungen für Anrechnungen von Bildungsinhalten auf andere / weiterführende Ausbildungen erhoben wird. Das entspricht der berechtigten Forderung nach einem sorgsamen Umgang mit der Lebenszeit der Schüler/innen und Studierenden, der (zukünftigen) Arbeitnehmer/innen.

Änderung des Schulorganisationsgesetzes

N. Hanauer - Fr, 2014-02-14 11:41

Neue Oberstufe, BGBl. I Nr. 9, 14. Februar 2012

Technical Experts

N. Hanauer - Fr, 2014-02-07 11:14

 

Für Maturanten/innen gibt es eine neue Alternative zum technischen Studium: die Ausbildung zum Technical Expert in hochspezialisierten Unternehmen und eigenen Berufschulklassen (in der ausschließlich Maturanten/innen unterrichtet werden).

Imagefilm ÜFA - BHAK/BHAS Innsbruck

N. Hanauer - Mo, 2013-11-11 15:36

Einblick in die Übungsfirmenarbeit an der HAK Innsbruck

kurz (1:57 Min.): https://www.youtube.com/watch?v=nBkzs4gx1oo

lang (9:35 Min.): https://www.youtube.com/watch?v=RKGTJKji5FM

Kleine Hoppalas bei der Erstellung des Imagefilmes zur Arbeit in den Übungsfirmen

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Bildungsprojektes EDUCORB (www.educorb.eu)* wurde 2011 eine zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeit für Schüler/innen in wirtschaftlichen und kaufmännischen Schulen erarbeitet. Der E-Learning Kurs „Grenzüberschreitende Handels- und Wirtschaftskenntnisse im Österreichisch-Ungarischen Wirtschaftsraum“ wurde durch den Regionalen Entwicklungsverband Industrieviertel-Projektmanagement erstellt und steht den Schulen kostenlos zur Verfügung.

watchado - Die Berufsorientierung der anderen Art

N. Hanauer - Fr, 2011-09-23 10:52

Jugendliche und Quereinsteiger können sich hinter klassischen Jobprofilen nur wenig vorstellen. In ihren Köpfen existiertmeist nur eine begrenzte Anzahl an Berufen. Tatsächlich besteht die Arbeitswelt aus einer unendlichen Vielfalt an Tätigkeiten, von denen junge Menschen am Beginn ihres Ausbildungs- & Karrierewegs nichts wissen. Ihnen fehlt nicht nur die Orientierung, sondern auch die Zuversicht, dass es für das, was sie gerne tun, auch den richtigen Job gibt.​

Q-Matrix der kaufmännischen Schulen

N. Hanauer - Mi, 2010-09-15 12:57

Stand: 26. Juni 2010 (inhaltliche Änderungen gegenüber Version 18. August 2005 in den Punkten: 2.1.3, 2.4.1, 2.5.3, 2.8.2)

Seiten