HAKtuell

Gestern, Montag fand im Festsaal der Vienna Business School Schönborngasse die Veranstaltung "Alles was Recht ist: Schule trifft juristische Praxis" statt. Rund 80 Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit, mit neun hochkarätigen Expertinnen und Experten aus dem juristischen Bereich Round Table-Gespräche zu führen. Justizministerin Mag. Karoline Edtstadler übermittelte den TeilnehmerInnen eine persönliche Grußbotschaft per Video

Zu den prominenten Gästen zählten:

  • Mag. Sabine Matejka, Präsidentin der Österreichischen Richtervereinigung
  • Mag. Friedrich Forsthuber, Präsident des Landesgerichtes für Strafsachen Wien
  • Dr. Stephanie Krisper E.MA, Abgeordnete zum Nationalrat
  • Dr. Eva Maria Baumgartner, MBA, Rechtsanwältin, BAUMGARTNER Rechtsanwalts GmbH
  • Dr. Philipp Dobner, Rechtsanwalt, Schulyok Unger & Partner Rechtsanwälte OG
  • Dr. Katharina Körber-Risak, Rechtsanwältin, Körber-Risak Rechtsanwalts GmbH
  • Mag. Alexandra Ciarnau, Rechtsanwaltsanwärterin, DORDA Rechtsanwälte GmbH
  • Univ.-Ass. Mag. Thomas Dullinger, Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Wien – Juridicum
  • Dr. Gert Schutovits, Wirtschaftstreuhand- und SteuerberatungsGmbH

BEWIG-Buchhalterprüfung an der HAK Neusiedl am See

N. Hanauer - Mo, 2020-01-27 16:47

Bewig Logo

Am 14. Jänner 2020 legten sechs Schülerinnen und Schüler der HAK Neusiedl am See die schriftliche Fachprüfung zur/zum Zertifizierte Buchhalterin/Zertifizierter Buchhalter ab. Die Vorbereitung für diese Prüfung fand im Freigegenstand BEWIG statt.

Mit diesem Zertifikat wird eine wertvolle Verbindung zwischen schulischer Ausbildung und wirtschaftlicher Praxis hergestellt. Die Buchhalterprüfung baut auf dem ausgezeichneten Fundament der HAK-Ausbildung auf und erweitert und vertieft diese z. B. in den Bereichen Umsatzsteuer, Einnahmen- Ausgabenrechnung und Steuerrecht.

Coaching: Dir. Mag. Beata Sämann-Takacs und Prof. Mag. Melanie Zitz-Werban

Foto:
v. l. n. r.: Prof. Pupek Georg, Werner Florian, Gettinger Dominik, Schübl Carmen, Stranz Bettina, Fabits Anna, Mag. Melanie Zitz-Werban und Mag. Beata Sämann-Takacs

Bereit für die digitale Welt

N. Hanauer - Mo, 2020-01-20 16:27

Mit den Leitmotiven

* Digital gestalten
* Unternehmerisch denken
* International handeln

präsentierte sich die BHAK/BHAS/HTL Spittal am „Open Day“ mit ihrem innovativen Ausbildungskonzept.
 
Die HAK Klassik zeigte ihr breites Spektrum aus Fremdsprachen, Wirtschaft und Recht, den Ausbildungsschwerpunkten und Übungsfirmen und spannte den Bogen bis zu den Diplomarbeiten mit interessanten Praxisthemen, die in Zusammenarbeit mit regionalen Unternehmen entstehen. Mit dem aktuellen Umstieg auf SAP zeigt die Schule auch hier ihre Vorreiterrolle.

Das innovative Ausbildungskonzept der Praxis-Handelsschule mit einer Kombination aus drei Jahren HAS und einer Lehre bei den Kooperationsbetrieben in Handwerk, Handel, Gewerbe, Gastronomie und öffentlicher Verwaltung wurde von den Besuchern sehr interessiert aufgenommen.

Tag der Wirtschaft 2020 an der BHAK/BHAS Schwaz

N. Hanauer - Mo, 2020-01-20 16:03

Am 14. Jänner 2020 fand der diesjährige Tag der Wirtschaft unter dem Motto „Live and let live! Nachhaltiges Wirtschaften – ein Paradigmenwechsel“ an der BHAK/BHAS Schwaz statt. Die Vorträge von Herrn Dr. Klaus Gabriel und unserem Bischof MMag. Hermann Glettler haben auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste in die Aula unserer Schule gelockt. Interessierte Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrpersonen, Absolventinnen und Absolventen sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft verbrachten somit gemeinsam einen spannenden und informativen Abend an unserer Schule. Als die Schülerinnen und Schüler der 2AK mit ihrem gemeinsam mit Güni Noggler erarbeiteten Theaterstück den Abend eröffneten, konnte man bereits erste Eindrücke davon erhalten, wo sich dieser Abend thematisch wiederfindet. In „Endstation – bitte umsteigen!“ zeigten die Akteure auf, dass es nicht nur für Wirtschaft und Politik höchste Zeit für ein Umdenken in Richtung Nachhaltigkeit ist, sondern dass wir alle Verantwortung übernehmen und einen aktiven Beitrag leisten müssen - etwa, indem wir unser Konsumverhalten ändern.

Dr. Klaus Gabriel, Absolvent der BHAS Schwaz und Geschäftsführer des CRIC (Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage) versuchte anschließend den Gästen das Thema „Wirtschaft, die Wert schafft“ näherzubringen. Schon Aristoteles sah die Ökonomie als Gesellschafts-, ja moralische Wissenschaft, die auf die grundlegende Bedürfnisbefriedigung der Menschen abzielt, und unterschied sie von der Chrematistik, der es um den bloßen Gelderwerb geht. Heute wird, so Gabriel, niemand bestreiten, dass die Wirtschaft uns Wohlstand beschert hat. Andererseits darf man nicht erwarten, dass Wirtschaftswachstum ein nicht enden wollender Prozess wäre (vor allem aufgrund begrenzter Ressourcen). Wirtschaft muss außerdem von moralischen Prinzipien und einem Gerechtigkeitsprinzip getragen werden und darf keineswegs dazu führen, dass heutige Generationen auf Kosten zukünftiger leben.

Die Österreichischen Staatsmeisterschaften (Austrian.Skills) in der Disziplin „Entrepreneurship“ wurden vom 18.–19. Jänner 2020 in der BHAK Wien 10 ausgetragen.

Im Rahmen dieses Wettbewerbs entwickelten die Teilnehmer/innen einen umfassenden Businessplan, basierend auf der zu Wettbewerbsbeginn gezogenen Themenstellung „Gender Equality“ – eines der 17 Global Goals for Sustainable Development der Vereinten Nationen. Ausgewählte Module wurden darüber hinaus der Jury und dem Publikum präsentiert („gepitcht“).

Insgesamt zehn Teams aus allen Bundesländern kämpften während des zweitägigen, durchgängig englischsprachigen Wettbewerbs um die begehrten Medaillen.

Sophie Gstrein und Lisa Reininger aus der HAK Grazbachgasse konnten sich gegen die Mitbewerberteams durchsetzen und errangen den Staatsmeistertitel „Entrepreneurship / Business Development Team Challenge“. Sie vertreten Österreich in genannter Disziplin bei den EuroSkills 2020 in Graz.

Über die Silbermedaille dürfen sich Selina Tychtl und Markus Strimitzer aus der Vienna Business School Mödling freuen. Den dritten Platz, und somit Bronze, erreichten Jacqueline Hauser und Christina Wieneroiter aus der HAK Neumarkt am Wallersee.

BHAK|BHAS Krems als eEducation Expert+ Schule

N. Hanauer - Mo, 2020-01-20 10:46

Im Rahmen der eEducation-Fachtagung NÖ wurde die BHAK|BHAS Krems als EXPERT+.SCHULE ausgezeichnet und zertifiziert. Damit hat die Schule den höchstmöglichen Status erreicht. „Ich bin wirklich stolz, dass unsere Aktivitäten im IT-Bereich, insbesonders in unserem einzigartigen Ausbildungszweig COMITHAK, solche Anerkennung finden. Wir sind die erste und einzige Schule in Krems, die zweite HAK in NÖ, die vierte höhere Schule in NÖ und die fünfte Handelsakademie in Ö, die diese Zertifizierung erhalten hat.“, freut sich Dir. Mag. Gernot Hainzl.

Mag. Yvonne Zauner, Lehrerin an der Schule, ist auch im Digitalisierungsteam der Bildungsdirektion NÖ vertreten und hat gemeinsam mit dem IT-Verantwortlichen Mag. Georg Krebs ein Digitalisierungskonzept für die Schule erarbeitet, welches auch eine Kooperation mit ISK Krems (Internationale Schule) vorsieht.

Foto vlnr:
MMag. Ulrike Wiederisch (eeducation Kompetenzzentrum), Dir. Mag. Gernot Hainzl, Doris Wagner, MEd, BEd (Leiterin pädagogischer Dienst Bildungsdirektion NÖ), Mag. Yvonne Zauner, Mag. Georg Krebs, AL Mag. Martin Bauer (Leiter Abteilung IT-Didaktik am BMBWF und ehemaliger Lehrer an der BHAK|BHAS Krems), Margit Pollek, Andreas Riepl (beide eeducation Kompetenzzentrum)

Die Steiermark kürte im Rahmen eines großen Festaktes ihre Stars of Entrepreneurship. Geehrt wurden alle HAKs, die die überaus aufwendige, zweijährige Zertifizierungsprozedur erfolgreich durchliefen und sich nun stolz „Zertifizierte Entrepreneurship Schule“ nennen dürfen. Die Landesmeisterinnen in Entrepreneurship, Jasmin Grandtner und Lisa Reininger aus der HAK Grazbachgasse bekamen das Ticket für die Staatsmeisterschaft überreicht. Somit haben sie eine reelle Chance, Österreich bei den Euroskills 2020 in Graz zu vertreten.

Johannes Lindner, Entrepreneurship Global Educator of the Year 2019, fungierte als Keynote Speaker. In bewährter Weise wusste er das überwiegend junge Publikum von der Sache zu begeistern.

Die Gewinner stehen fest!

Wie bereits im Vorjahr unterbrach die HAK.HAS Neumarkt am Wallersee am 20. Dezember 2019 für einen Tag ihren Unterricht, mit dem Ziel, zu erkunden, wie die Lebensweisen verändert werden müssen, um die UNO-Ziele für Nachhaltigkeit zu erreichen oder sich diesen zumindest wesentlich anzunähern. Entstanden ist eine Fülle an Videospots, die sich besagten Fragen auf unterschiedliche Weise, teils humoristisch, teils nachdenklich annahmen. Von 19 Klassen konnten jene Videobeiträge der 3b, 4b und 1a HAK am meisten Punkte auf sich ziehen. Als Preis lockt ein 500 Euro Gutschein für einen Workshop, sowie jeweils ein Projekttag im Sommersemester.

Das Bundesschulzentrum ist nicht nur dank seiner bunten Hülle ein markanter Blickfang, sondern überzeugt auch mit völlig neuer Qualität im Inneren.

Ulrike Wiedersich, Direktorin der „business education bruck“, freute sich bei der Schuleröffnung Landesrätin Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor für NÖ Johann Heuras, Helmut Moser (BMBWF) und den Geschäftsführer der BIG, Wolfgang Gleissner begrüßen zu dürfen. Ein abwechslungsreiches Programm, gemeinsam gestaltet mit dem BG/BRG, gab der Schlüsselübergabe einen feierlichen Rahmen.

Nach zweijähriger Bauzeit für die Innensanierung, Erweiterung um den Kreativturm und Herstellung der Außenanlagen startet im Herbst 2019 für das BG/BRG und die BHAK/BHAS wieder der reguläre Schulbetrieb. Im Vorfeld wurden auch die Turnsäle, naturwissenschaftliche Räume sowie die Gebäudehülle thermisch saniert. Insgesamt investierte die BIG rund 11 Mio. Euro in den Schulstandort, der sich heute wie ausgewechselt zeigt. Dies sieht man bereits von außen: Neben der bunten Fassade sticht der neu errichtete „Kreativturm“ am Schulvorplatz ins Auge. Dieser beherbergt auf rund 700 Quadratmetern unter anderem fünf Unterrichtsräume für Bildnerische Erziehung und Werken und erreicht Niedrigenergiestandard.

Am 4. Dezember 2019 fand im Turnsaal der HAK.HAS Neumarkt die „Opening Night“, der offizielle Eröffnungsabend von fünf Junior Companies statt. Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen haben für die Dauer dieses Schuljahres Unternehmen gegründet und sich für ganz unterschiedliche Produkte entschieden, die sie auch selber herstellen. „Holding wood“ produziert Flaschenträger aus Holz, „Jelly & Co verwöhnt ihre Kunden mit Marmelade und anderen Köstlichkeiten, „Lil freezy“ verkauft Frozen Joghurt, unvergessliche Sprüche werden von „Slogan.Art“ auf Holz, Papier oder Stoff übertragen und bei „Wasted“ findet man Stickers aller Art, die umweltfreundlich aus alten Aludosen hergestellt werden.

In allen fünf Unternehmen wurde in den vergangenen Wochen gegrübelt, erfunden, getestet, designt, gemanagt und kalkuliert. Höhepunkt waren die bestens gelungenen Präsentationen, über die sich ca. 200 geladene Gäste freuten. Mag. Fred Kellner-Steinmetz von der Wirtschaftskammer Salzburg lobte die Begeisterung und den Unternehmergeist der jungen Schülerinnen und Schüler und auch Direktorin Ingrid Wichtl sprach von Gewinnern, die sich Herausforderungen stellen und an ihre Aufgaben mutig herangehen. An den Verkaufsständen wurden sehr gute Verkaufsergebnisse erzielt und überall gab es strahlende Gesichter, Lob und Anerkennung und mutige junge Menschen, die auf der Bühne oder am Verkaufsstand ihr Bestes gaben und diesen sehr erfolgreichen Abend lange nicht mehr vergessen werden.

Artikel Flachgauer Nachrichten vom 12.12.2019
Artikel Bezirksblätter Nord vom 12.12.2019

Text und Fotos: Mag. Marianne Enzesberger

Die Zertifizierungen der  mit SAP Österreich in Kooperation entwickelten  SAP Competence Pass Reihe werden zu attraktiven Preisen für den Schulbereich angeboten, um den SchülerInnen einen weiteren entscheidenden Vorteil beim Einstieg in die Berufswelt zu bieten.

Teil der Kooperation ist ein attraktiver Preis für SchülerInnen: 49,00 Euro inkl. USt pro Zertifizierungsprüfung. Dieses Angebot gilt für alle SchülerInnen an österreichischen Schulen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMBWF

Achtung:

Der vergünstigte Preis von 49,00 Euro gilt ausschließlich für den Competence Pass (SAP CP).

Die SAP-Anwenderzertifikate werden mit 30. Juni 2020 eingestellt. Sie können bis dahin noch um 96,00 Euro erworben werden. Bitte beachten Sie die Auswahl auf der Seite von biz:Consult.

Frauen und Mädchenfußball erfreut sich speziell seit den großartigen Erfolgen der österreichischen Nationalmannschaft immer größerer Beliebtheit. "Ab dem nächsten Schuljahr wird in der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Stegersbach ein eigener Zweig für Frauen- und Mädchenfußball installiert. Teenies können sich ab sofort dafür anmelden", freut sich Sportlandesrat Christian Illedits, der im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Vertreter der Bildungsdirektion Harald Ziniel, dem BFV Präsidenten Gerhard Milletich, Direktor Chris Wagner und weiteren wichtigen Playern diese positive Nachricht verkünden konnte. In nur wenigen Jahren hat sich im Burgenland ein richtiger Boom im Bereich des Frauen- und Mädchenfußballs entwickelt. "Ich möchte mich bei den vielen Initiatorinnen und Initiatoren bedanken, die wertvolle Aufbauarbeit geleistet haben und noch immer tagtäglich leisten. Dieser ´Grundaufbau´ ist die Basis dafür, dass wir nun den nächsten Schritt machen können. Ab dem kommenden Schuljahr haben junge Talente neben dem BSSM Oberschützen die Möglichkeit an der HAK/HAS Stegersbach eine gute schulische Ausbildung zu genießen und gleichzeitig optimale Rahmenbedingungen für den Leistungssport vorzufinden. Damit legen wir die Basis dafür, dass die eine oder andere Dame den Sprung in den Spitzensport schafft", so Illedits.

Landesrat Christian Illedits: "Die Kombination von Schule und Sport ist der Grundstein für erfolgreichen Spitzensport!"

Strukturaufbau als Schlüssel zum Erfolg

Am Dienstag 10. Dezember 2019 erhielten die Schüler/innen der Bundeshandelsakademie 1 Salzburg hohen Besuch von Ambassador HM Leigh Turner, der anlässlich des Champion League Spiels in Salzburg weilte und der Schule einen Besuch abstattete.

Zunächst stellten ihm die Schüler/innen (selbstverständlich in englischer Sprache) das Konzept der Euroklasse (jetzt Europa HAK) vor und berichteten über ihre Auslandspraktika, die sie als Erasmus+-Projekt absolvierten. Ihr Marketing-Lehrer Prof. Graham Crewe bereitete sie exzellent auf die Präsentationen vor.

Lesen Sie im Artikel der Salzburger Nachrichten weiter.

Interview mit Ambassador HM Leigh Turner zum Match

Leider ging der Sieg mit 2 : 0 an FC Liverpool.

Foto und Artikel (C) 2019 Salzburger Nachrichten

Seiten