HAKtuell

Zum Generation €uro Students’ Award

N. Hanauer - Di, 2016-10-11 08:01

Der Generation €uro Students’ Award richtet sich an Schülerinnen und Schüler der letzten beiden Jahrgänge von höheren Schulen mit Fokus auf wirtschaftliche Ausbildung. Er besteht aus drei Runden mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad. In der 1. Runde (1. Oktober bis 15. November 2016) gilt es, ein Online-Quiz zu absolvieren. Alle Teams, die in die 2. Runde aufsteigen, verfassen ein Essay, in dem sie eine Zinsentscheidung treffen und begründen. Die besten Teams steigen in die 3. und letzte Runde auf. Sie präsentieren vor einer OeNB-Jury ihre Überlegungen und stellen sich den Fragen der Jury. Damit nehmen die Schülerinnen und Schüler sozusagen die Rolle des EZB-Präsidenten ein, der sich nach der Bekanntgabe der Zinsentscheidung jeden Monat den Fragen der Medien stellt. Für alle Teams, die es ins Finale schaffen, gibt es Sachpreise. Das Gewinner-Team bekommt darüber hinaus eine Reise nach Frankfurt in die EZB, wo alle Gewinner-Teams des Eurosystems aufeinandertreffen.

Weitere Infos unter www.generationeuro.at

Multimediale Ausstellung an der Kitzbüheler HAK

N. Hanauer - Fr, 2016-10-07 16:59

„Darüber sprechen“ – Nationalsozialismus und Holocaust: Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen

Nur noch wenige Tage zeigt die BHAK/BHAS Kitzbühel die Wanderausstellung „Darüber sprechen“, die von erinnern.at gestaltet wurde.

Die Ausstellung basiert dabei auf Interviews mit insgesamt 14 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die damals meist im gleichen Alter wie die heutigen Schülerinnen und Schüler jetzt sind. Jede Ausstellungstafel zeigt das Schicksal eines Menschen.

Die Tafeln zeigen sehr berührend, wie die nationalsozialistische Zeit er- und überlebt wurde, wie es Familienangehörigen und Freunden erging, wie Nachbarn zu Feinden und letztendlich der Staat zum Mörder wurde.

Persönlicher Zugang zur Geschichte

Um diesen persönlichen Zugang zu Geschichte zu vertiefen, sind die Tafeln mit einem QR-Code versehen, der zu einem multimedialen Interviewausschnitt führt. Jede Zeitzeugin und jeder Zeitzeuge steht auch für ein konkretes historisches Thema (z.B.: Flucht und Vertreibung, Novemberpogrom, Kindertransporte), das auf der Rückseite der jeweiligen Schautafel von Expertinnen und Expertin aufgegriffen und wissenschaftlich beleuchtet wird.

Die Schülerinnen und Schüler waren, genauso wie die betreuenden Lehrkräfte und Bürgermeister Dr. Klaus Winkler, berührt und erschüttert. Gleichzeitig aber wurde das Interesse für dieses dunkle Kapitel der österreichischen Geschichte und dessen gegenwärtige Relevanz angeregt.

Hoher Besuch aus Brüssel in der HAK/HAS VBS Mödling

N. Hanauer - Fr, 2016-10-07 16:29

Management HAK Europa – Europa#was jetzt?

Die attraktive Wanderausstellung „Europa#was jetzt“ der österreichischen Gesellschaft für Europapolitik machte in der Management HAK Europa halt. Euro, Binnenmarkt, Migration, Asyl, Erasmus – viele Themen wurden angeschnitten. Alle Jahrgänge und Klassen lernten Neues und festigten bekanntes Wissen über die EU.

Höhepunkt war der Besuch des Abgeordneten zum Europäischen Parlament, Herrn Heinz K. Becker. Er hielt vor zahlreichen Ehrengästen und den Schüler/innen eine sehr beeindruckende Rede. Unter den Ehrengästen befanden sich die Bürgermeister der Gemeinden Laxenburg und Maria Enzersdorf, Herr Ing. Robert Dienst und Herr DI Johann Zeiner, Herr Stadtrat Mag. Dr. Gerald Ukmar von der Stadtgemeinde Mödling und der Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft, Herr KommR Helmut Schramm. Vom Schulausschuss der Privatschule nahm KommR Herbert Gänsdorfer teil.

Das Golfteam der Vienna Business School –HAK/HAS Mödling hat auch heuer die Landesmeisterschaft der Schulen Niederösterreichs in der Oberstufe gewonnen.

Gespielt wurde im Golfclub St. Pölten. Für die Mödlinger spielten Niklas Leutner, Lukas Pölzer, Patrick Jahn und Philipp Gausterer, gecoacht von Prof.Mag. Heinrich Frank.                            

Bild 1: Das Siegerteam von links: Lukas Pölzer, Niklas Leutner und Patrick Jahn
Bild 2: Das Team mit dem Betreuer: Niklas Leutner, Philipp Gausterer, Mag. Heinrich Frank, Patrick Jahn und Lukas Pölzer
Bild 3: Bei der Siegerehrung: Fachinspektor Mag. Gerhard Angerer, Philipp Gausterer, Lukas Pölzer, Niklas Leutner und Organisator sowie Schulgolfreferent Mag. Josef Gattringer

Text und Fotos VBS Mödling

Demokratische Prozesse und Werte kann man nicht auswendig lernen. Ihre Entfaltung benötigt eine Mischung aus Zuhören, überzeugender Argumentation und der Bereitschaft aufeinander einzugehen. Der Debattierclub bietet dafür ein gutes Podium. Das Bildungsministerium möchte Sie auf drei Angebote und Wettbewerbe hinweisen, die die Schulen bei der Etablierung einer Debattierkultur unterstützt:

  • ZIS-Wettbewerb in Kooperation mit dem Zeitungsverband zum Globalthema der zweiten Staatsmeisterschaft „Geld und Werte“ (siehe Beilage). Wir freuen uns auf Ihre Artikeln und vielen Argumenten.

Eine Unterstützung zur Annäherung an das Thema des Wettbewerbs „Geld und Werte“ bietet der  Financial Life Park (FLiP). Als Teil des Erste Campus bietet er auf ca. 1.500m² interaktive Themenstationen. Das FLiP ist ein innovativer Vermittlungsort, der die Bedeutung der Finanzen für die eigene Lebensplanung aufzeigt. Interaktiv wird der bewusste Umgang mit Geld gefördert, werden Kompetenzen verbessert. Unser virtuelles Karten- und Diskussionsspiel zum Thema Preis und Wert zeigt eindrucksvoll, dass es zahlreiche Facetten der Kategorie „Wert“ gibt und eignet sich ideal zum Einstieg in das Thema. Insgesamt stehen für Schülerinnen und Schüler drei Rundgänge mit eigener Ansprache, Didaktik und thematischem Zuschnitt zur Verfügung: Detektive (10-12 Jahre), Entdecker (13-17 Jahre) und Experten (ab 17 Jahren). Bei Interesse schreiben Sie bitte unter Angabe der Schule, Schulstufe und Klassengröße an barbara.strachwitz@erstegroup.com

  • Den Debattiertag, der am Beginn des Schuljahres stattfindet und Workshoptermine zu „Ideen für Österreich debattieren“, mit je zwei Terminen pro Semester. Zielgruppe sind Jugendliche und Lehrer/innen von Debattierclubs und all jene die sich für das Debattieren interessieren (siehe Terminübersicht in der Beilage)

  • Dritte Staatsmeisterschaft „Schüler/innen debattieren“, einmal jährlich wird ein Debattierturnier für SchülerInnen organisiert. Dieses Jahr ist der Termin 2. Juni 2017 mit dem Thema „Demokratie“. Bei der zweiten Staatsmeisterschaft zum Thema „Geld und Werte“ traten 14 Teams aus ganz Österreich an (siehe Terminübersicht in der Beilage)

Bitte beachten Sie die Einreichtermine in den Beilagen!

Anmeldungen und Rückfragen bitte an johannes.lindner@kphvie.ac.at.

Je mehr negative Berichte die Nachrichten bestimmen, umso mehr kann man sicher sein, dass sich im Hintergrund wichtige Dinge ereignen, die das Geschehen bestimmen, aber nicht den Weg in eine breite Öffentlichkeit schaffen.

Heuer fand zum 9. Mal die Kitzbüheler Sommerhochschule statt, fast ein Jubiläum: das Besondere daran: es gab erstmals eine Zweiteilung:  Einerseits wurden Lehrer/innen in „Youth Start Entrepreneurial Challenges“ geschult, andererseits gab es ein „Train the Trainer Seminar“ für die Multiplikator/innen der Entrepreneurship Education.

Eine Fortbildung in den Ferien? So etwas gibt es? Ja tatsächlich kommen bereits seit neun Jahren Lehrer/innen aus den berufsbildenden Schulen dank der schätzenswerten Kooperation mit dem Rotary Club Kitzbühel an diesen wunderschönen Ort und lassen sich vom Konzept der Entrepreneurship Education begeistern.

Entwicklungsprozesse und Erfolgsfaktoren, Erfahrungen und Ausblick

Zielgruppe:

Interessierte Schulentwicklungsteams, d.h. Schulleitungen und Lehrer/innen, die Unterrichtsentwicklung und pädagogische Schulentwicklung vorantreiben wollen.

Ziele:

Kennenlernen innovativer Schulmodelle Impulse, Inspiration und Begeisterung für die pädagogische Schulentwicklung Reflexion der eigenen pädagogischen Schulentwicklung und Planung weiterer Schritte

Zeit und Ort: Fr., 25.11.2016, 09:00 – 17:00 Uhr, FLiP, Am Belvedere 1, Wien 10

Konzept und Veranstalter:

eesi-Impulszentrum/KPH: Johannes Lindner u.a. COOL-Impulszentrum: Christoph Maurer, Martina Piok

Anmeldung:

claudia.muell@kphvie.ac.at

Seminarnummer: 8740.010

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm (Anhang)

Seiten