Wettbewerbe

Schüler und Schülerinnen der Handelsakademien Feldbach und Hartberg überzeugten die Jury mit kreativen und innovativen Geschäftskonzepten.

 

Bereits zum fünften Mal fand heuer unter dem Motto „Systematisches Innovieren an steirischen Handelsakademien“ die Challenge statt, bei der an vier Halbtagen, am 13. und 14. November, zeitgleich an allen steirischen HAKs die Schüler und Schülerinnen in dreistündigen Workshops auf Fragestellungen von realen Unternehmen kreative und innovative Geschäftsideen erarbeiteten.

Während an der HAK Feldbach an der Aufgabe arbeitetet wurde, eine Geschäftsidee für ein Mini-Pop-up-Geschäft mit hochwertigem Food to-go in der Grazer Kaiserfeldgasse zu entwickeln sowie das Geschäftslokal und den Prozess von der Ankunft des Kunden im Lokal bis zu dessen Verlassen darzustellen, wurde in der HAK Hartberg im Auftrag der Energie Steiermark ein Medium entwickelt, welches möglichst viele Menschen langfristig für eine Tourismusregion begeistern soll.

In der Abschlussveranstaltung am 21. November an der Fachhochschule Campus 02 konnte die Schülergruppe der HAK Feldbach mit ihrem Konzept „Superbowl – einfach, aber gut“ die hochkarätig besetzte Jury mit ihrem Pitch rund um Fruitbowls, Toppings, Pancakewraps, Smoothies in to-go-tauglicher Verpackung sowie Socialmedia-Ideen überzeugen.

NEXT GENERATION beim Peter Drucker Management Forum

N. Hanauer - Mo, 2018-12-03 12:41

Große Auszeichnung für sechs Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsschwerpunkts „Entrepreneurship & Management“ der BHAK & BHAS Oberwart. Als erste Schule des Burgenlandes wurden wir für den Sieg beim Businessplanwettbewerb 2018 im Burgenland zum global renommierten „Peter Drucker Management Forum“ (29. und 30. 11. 2018) mit Unternehmensverantwortlichen aus der ganzen Welt in die Wiener Hofburg eingeladen. Das Eintrittsticket hat pro Person einen Wert von EUR 1.500,00! Im historischen Ambiente der Wiener Hofburg durften wir internationale Speaker, CEOs der größten Firmen der Welt, viele aus dem Silicon Valley und ProfessorInnen der renommiertesten Business Schools (London, Columbia, Harvard) hören. Natürlich haben die SchülerInnen die Möglichkeit zum Netzwerken genutzt, in English, of course!

Im Namen der SchülerInnen bedanken wir - Iris Portschy und Reihhard Karner, EESI Team Burgenland - uns herzlich bei Johannes Lindner für die Organisation und Vorbereitung, welche uns diese Teilnahme möglich gemacht hat.

Unter dem Motto „Entrepreneurship Schule Initiative“ kooperiert das Peter Drucker Forum mit IFTE.at & dem eesi-Impulszentrum. 46 Preisträger/innen des NEXT GENERATION BA Ideen- und Businessplan-Wettbewerb und vom CHANGEMAKER Programms, 20 österreichische und 15 internationale Entrepreneurship Lehrer/innen nahmen am Peter Drucker Management Forum teil. www.druckerforum.org

Bereits zum fünften Mal fand gleichzeitig an allen steirischen Handelsakademien die Styrian Challenge statt - ein Wettbewerb, bei dem zu realen Fragestellungen kreative, aber auch umsetzbare Ideen gesucht werden. Heuer kamen die Aufgabenstellungen von Energie Steiermark und Café Kaiserfeld. Mitarbeiter/innen von INNOLAB – einer Organisation des Studiengangs Innovationsmanagement - unterstützten die rund 500 Schüler/innen beim strukturierten Innovieren.

Die besten 14 Teams durften ihr kreatives Geschäftsmodell auf einem Workshop am Campus02 weiterentwickeln und mit einem 2-Minuten-Pitch einer Jury und dem Publikum präsentieren.

„Alle SchülerInnen können wirklich sehr stolz auf ihre Leistung sein! Jede Gruppe hat mit ihren Ideen und ihrer Präsentation überzeugen können und es gehört auf jeden Fall eine gewisse Portion Mut dazu, sich auf eine Bühne zu stellen!“, meint Sandra Gütl, INNOLAB-Mitarbeiterin und Organisatorin der Styrian Challenge 2018.

Trotz allem musste sich die Jury auf zwei Siegerteams einigen.  Im heurigen Jahr gewann ein Team aus der HAK Hartberg. Die Schüler/innen entwickelten eine Love o’clock für eine Tourismusregion, spezialisiert auf einen Romantikurlaub. Diese smarte Uhr hält alle Informationen rund um lauschige Plätzchen, Restaurants und Parkplatzsuche bereit. Für die zweite Aufgabenstellung gewann die HAK Feldbach. Hier entwickelten Schüler/innen ein Konzept für ein Mini-Pop-Geschäft „Superbowl“, das Fruchtangebot von gesund bis süß anbietet.

HAK Tulln gewinnt „Selfie-Challenge“

N. Hanauer - Fr, 2018-11-30 09:07

Die Wirtschaftszeitung GEWINN und die Servicestelle österr. Übungsfirmen (ACT) luden alle kaufmännischen Schulen zur „Selfie-Challenge“ ein. Die Aufgabe bestand darin, dass die Übungsfirma und die Zeitschrift Gewinn in einem Selfie präsentiert werden musste. Unter den zahlreichen Einsendungen aus ganz Österreich wurden die besten drei am Gewinn Info-Day (Wirtschaftskongress für Schüler/innen) in Wien am 13. Nov. 2018 präsentiert. Das Siegerteam kommt aus Tulln. Die Übungsfirma Schoko der HAK Tulln geführt von Schülerinnen der 4BK und Mag. Andrea Tauber und Mag. Brigitta Fischer konnten sich über den 1. Preis freuen, gefolgt von der BHAK St. Pölten und der BHAK St. Johann/Pongau.

Foto:
Das Team der HAK Tulln mit dem Sieger-Selfie anlässlich der Preisverleihung im Rahmen des Gewinn Info-Days in Wien.

Regionalitätspreis für die Industrie-HAK

N. Hanauer - Di, 2018-11-20 11:18

Der neue Industrie-Zweig der HAK Althofen darf sich über den ersten Platz in der Kategorie „Bildung, Wissenschaft und Forschung“ freuen.

Die Verleihung des Kärntner Regionalitätspreises 2018 fand am 8. November 2018 im Congress Center Wörthersee in Pörtschach statt. In zehn verschiedenen Kategorien wurden insgesamt 120 Projekte zur Stärkung der Regionen eingereicht. Die österreichweit erste Industrie-HAK erhielt den ersten Preis in der Kategorie „Bildung, Wissenschaft und Forschung“.

Für die HAK Althofen nahmen Mag. Siegbert Schönfelder, Mag. Uta Palle und Mag. Angelika Granitzer an der Preisverleihung teil. Alle drei waren stark in den Entwicklungsprozess der Industrie-HAK eingebunden und Mag. Uta Palle ist Klassenvorständin der 1. Industrie-HAK-Klasse, die heuer im Herbst gestartet ist.

Seiten