Wettbewerbe

HAK-Schüler sind Europa-fit!

N. Hanauer - Mo, 2019-04-29 08:34

Rund 100 Schülerinnen und Schüler aus den dritten und vierten Jahrgängen der HAK und der dritten Handelsschule nahmen letzte Woche im „Europa-Café“ Platz.

Im Vorfeld der Europawahlen am 26. Mai 2019 veranstaltet die EU-Koordinationsstelle gemeinsam mit dem Landesjugendreferat und dem Verein Europahaus Klagenfurt letzte Woche ein „Europa-Café“ in der Handelsakademie Spittal. Ziel dieser Veranstaltung ist es, die wahlberechtigte Jugend zu EU-Themen zu informieren und sie zur Beteiligung an der EU-Wahl zu motivieren. In kleinen Gesprächsrunden erarbeiteten die SchülerInnen ihre Vorstellungen und Anliegen zu ausgewählten EU-Fragen. Unterstützt wurden sie dabei von Experten und Testimonials (Jugendliche mit Erfahrungen mit Auslandsaufenthalten, Erasmus+, Europäischer Freiwilligendienst, etc.).

Landeshauptmann Peter Kaiser, Landtagsabgeordneter Ferdinand Hueter, Rudolf Schober vom Europahaus, Bürgermeister Gerhard Pirih und Thomas Waitz als Mitglied zum Europäischen Parlament forderten die Schüler auf, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Mitmischen statt auslöffeln“ lautete konkret der Apell von LH Kaiser an die Schüler.

Digitalisierung und Entrepreneurship Die HAK Digital Business als Sprungbrett für MINT-Zukunftsberufe!

Am 9. April bewiesen 9 Teams der HAK Digital Business aus ganz Österreich, dass Sie in kompetenter Weise ihre Skills im Bereich der Technik und Programmierung mit jenen der Entrepreneurship und Kreativität großartig kombinieren können.

Die präsentierten Lösungen reichten von Einsatzinformations-Apps für die Feuerwehr über RaspberryPi-Programmierung bis zu VR-Lösungen für richtige Tischkultur.

Eine hochkarätige Jury (BMBWF, OCG, SAP, Technikum Wien, Uni Wien) kürte schließlich das Team der DigBiz HAK Mistelbach zum Sieger: Mit dem von den Schülern entwickelten System „ALIS“ konnte ein Alarm- und Informationssystem umgesetzt werden.

Das Projekt „BeeSmart“ der DigBiz HAK Weiz (Elektronische Bienenwaage samt umfangreicher Online-Wetterstation) erreichte nicht nur den hervorragenden 2. Platz, sondern wurde zusätzlich mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Platz 3 erging an das Team der DigBiz HAK Imst mit ihrer praxisorientierten Einsatzinformations-Apps für die Feuerwehr.

Bereichsleiter Dr. Friesl (Industriellenvereinigung) und Dir. Jörg Hopfgartner (BHAK Wien 10 – Veranstalter) betonten bei den Begrüßungsworten, welch wichtige Antwort die HAK Digital Business auf die Herausforderungen der Digitalisierung und der Kompetenzen künftiger Zukunftsberufe ist.

Beschreibungen der Diplomarbeiten (gesamtes Veranstaltungsprogramm)

Nachlese samt Fotodokumentation auf der DigBiz-Webseite

Livestream des DigBiz Awards 2019 nochmals ansehen

Fotos zum honorarfreien Abdruck
 

Nachlese von Dir. Mag. Jörg Hopfgartner

Fotos (C) Homepage der hakdigbiz

Erfolgreiche Teilnahme am Youth Hackathon

N. Hanauer - Fr, 2019-04-12 11:51

Die digitalen Klassen der HAK Tulln nahmen erstmals am diesjährigen Youth Hackathon Wettbewerb (Kategorie: Game Design Experts Austria, Oberstufe) teil. Dabei werden die Jugendlichen zu aktiven Gestalter/innen für Computerspiele. Sie arbeiten im Team, lernen spielerisch Programmieren, logisches Denken und Lösungsstrategien zu entwerfen.

Insgesamt wurden bei diesem Wettbewerb rund 400 Projekte aus Wien und Niederösterreich eingereicht. Alle Projekte wurden vom YH-Team evaluiert und die besten 40 wurden für die Bewertung durch eine hochkarätige Jury nominiert und zur Preisverleihung im Rahmen des 4GAMECHANGERS Festivals 2019 am 10. April 2019 in Wien eingeladen. Schüler/innen der digit@l-Klassen 1CK, 2CK und 3AK konnten sich erfolgreich unter den 12 besten jungen Game Designer platzieren.

Bildtext:
Nicolas Wacht, Konstantin Künzl, Lukas Starker und Philip Trixner aus der HAK Tulln waren unter den 12 besten jungen Game Designern aus 35 Schulen.

Erfolgreiche Teilnahme am Youth Hackathon

N. Hanauer - Fr, 2019-04-12 11:50

Die digit@len Klassen der HAK Tulln nahmen erstmals am diesjährigen Youth Hackathon Wettbewerb (Kategorie: Game Design Experts Austria, Oberstufe) teil. Dabei werden die Jugendlichen zu aktiven Gestalter/innen für Computerspiele. Sie arbeiten im Team, lernen spielerisch Programmieren, logisches Denken und Lösungsstrategien zu entwerfen.

Insgesamt wurden bei diesem Wettbewerb rund 400 Projekte aus Wien und Niederösterreich eingereicht. Alle Projekte wurden vom YH-Team evaluiert und die besten 40 wurden für die Bewertung durch eine hochkarätige Jury nominiert und zur Preisverleihung im Rahmen des 4GAMECHANGERS Festivals 2019 am 10. April 2019 in Wien eingeladen. Schüler/innen der digit@l-Klassen 1CK, 2CK und 3AK konnten sich erfolgreich unter den 12 besten jungen Game Designer platzieren.

Bildtext:
Nicolas Wacht, Konstantin Künzl, Lukas Starker und Philip Trixner aus der HAK Tulln waren unter den 12 besten jungen Game Designern aus 35 Schulen.

Bereits zum 33. Mal fand der niederösterreichische Fremdsprachenwettbewerb in St. Pölten statt. Auch die HAK Krems war wieder mit einigen TeilnehmerInnen vertreten.

Magdalena Meneder, Schülerin der 5AK, gelang eine sensationelle Leistung. Sie gewann den Switchbewerb Englisch-Spanisch BHS und stellte somit ihre hervorragende Kompetenz in gleich zwei Fremdsprachen unter Beweis.

Rainer Winglhofer, Schüler der 4AK, verpasste im Einzelbewerb Englisch HAK knapp das Finale und kam unter die Top 8.

Elma Imeroski und Adela Sylkai, beide 4AK, obwohl erst im 4. Lernjahr, nahmen am Einzelbewerb Französisch HAK teil und stellten sich der anspruchsvollen Konkurrenz. Die betreuenden Professorinnen Mag. Gudrun Badstuber, Mag. Christina Etz und Mag. Eva freuten sich über die tollen Leistungen.

Beschriftung Foto:
Mag.a Eva Surböck, Monika Fowle, Elma Imeroski, Mag.a Gudrun Badstuber, Magdalena Meneder, Mag.a Christina Etz, Rainer Winglhofer

Seiten