NÖ Landessiegerin "Spontanrede" - Lydia Weinöhrl, BHAK Bruck/Leitha

Als Erstgereihte des regionalen niederösterreichischen Redewettbewerbs für Höhere Schulen in Baden trat die Schülerin der vierten Klasse der BHAK Bruck an der Leitha Lydia Weinöhrl am 27. April 2015 in St. Pölten auf Landesebene an.

Mit gewohnt sicherem Gespür für die Aktualität von Themen und dank ihres kritisch-reflexiven Denkens sowie ihrer ausgereiften Redekunst konnte die 17-Jährige die Jury erneut von sich und ihren Anliegen überzeugen. Im Bereich der "Spontanrede" bereitete sie sich die gestatteten fünf Minuten auf das ausgeloste Thema zum (Nicht)Ernstnehmen von Jugendlichen vor, um anschließend vier Minuten darüber zu reden. Sie verstand es erneut, das Thema in einen gesellschaftlich relevanten großen Rahmen einzubinden und zugleich mit ihrer Rede Publikum und Jury davon zu überzeugen, dass Jugendliche sich auf Augenhöhe mit "den Älteren und Etablierten" bewegen können. Ihren dementsprechenden Appell, sich für ihre Anliegen Gehör zu verschaffen, richtete sie an ihre Altersgenoss_innen.

Da also Lydia Weinöhrl mit ihren Aussagen, ihrer Redetechnik und auch ihrer durchweg positiven Ausstrahlung aus dem Landesbewerb erneut als Erstgereihte hervorging, wird sie im Juni auch auf Bundesebene zum Wettbewerb antreten.

Text: Dr. Ursula Reber (Betreuungslehrerin)
Foto: (C) BHAK/BHAS Bruck/L.

(C) BHAK/BHAS Bruck/L.