„JUGEND - ZEITUNG - WIRTSCHAFT“ mit der Tageszeitung „Die Presse“

Worum es geht: Jugendwirtschaftserziehung …

Anliegen des Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler für den Themenkomplex „Wirtschaft“ zu begeistern und ihr ökonomisches Wissen zu vertiefen. Den Teilnehmern bieten sich vielfältige Chancen, Wirtschaft zu erleben. In der Zeitung über spannende Wirtschaftsthemen lesen, selber recherchieren, Interviews führen, Artikel schreiben und sogar den eigenen Beitrag in der „Presse“ wiederfinden, dies alles ist möglich bei „Jugend - Zeitung - Wirtschaft“.

Die Gemeinschaftsinitiative von österreichischen Wirtschaftspartnern und der Tageszeitung „Die Presse“ baut dabei auf den ausgesprochen positiven Ergebnissen und Erfahrungen zweier bereits in den vergangenen beiden Schuljahren realisierter Projektstaffeln auf.

… und Medienkunde

Grundlegend für „Jugend - Zeitung - Wirtschaft“  ist, dass die Tageszeitung zum Gegenstand der unterrichtlichen Auseinandersetzung wird.  In der Zeit von Januar bis Ende Juni 2018 erhalten alle teilnehmenden Schüler und Lehrkräfte ein Freiabonnement der „Presse“ und lernen mit der Zeitung im Unterricht. Dabei können die Jugendlichen viel über das Informationsmedium Tageszeitung erfahren: Darstellungsformen, Aufbau, Rezeptionsweise …  In Zeiten gezielter Fehlinformation durch „Fake News“ können die jungen Teilnehmer im Rahmen dieses Projekts den Wert seriöser, verlässlicher, der Wahrheit verpflichteter Information kennen lernen.

Wer kann mitmachen? Teilnehmen können alle Kurse der Sekundarstufe II. Kurse, die sich während des Projektzeitraums in ihrem Abschlussjahr befinden, können leider nicht mitmachen. Die wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen eignen sich besonders für das Projekt. Fächerübergreifend hat sich die Kombination mit dem Fach Deutsch bewährt.

Vorbereitung und Unterstützung. Am Montag, dem 4. Dezember 2017, findet von 11.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr im Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4 („Europasaal“, Halbstock) in 1031 Wien ein Einführungsseminar statt. Bei diesem Seminar, Teilnahme ist obligatorisch, werden die Lehrkräfte auf das Projekt vorbereitet. Die Lehrkräfte erhalten praxisnahe und erprobte Empfehlungen für den Unterricht.

Bewerbung. Wenn Sie mit einem Kurs an diesem Projekt teilnehmen möchten, senden Sie uns bitte eine schriftliche Bewerbung mit folgenden Angaben: die Gründe, warum Sie teilnehmen möchten, eine Kurzbeschreibung Ihrer Schule, die Zahl der Wochenstunden der von Ihnen im Projektkurs unterrichteten Fächer sowie den Kurs und die Schülerzahl. Bitte geben Sie auch an, dass Sie an dem Einführungsseminar am 4. Dezember teilnehmen wollen. Vielen Dank!

Sie können sich per E-Mail (felten@izop.de) oder per Post bewerben: IZOP-Institut, Heidchenberg 11, 52076 Aachen, Deutschland (bitte bis 10. November 2017).