Riesenerfolg für Wiener Schülerinnen: 3. Platz bei internationalem Wettbewerb für Nachwuchs-Unternehmer

Vier Schülerinnen der Vienna Business School Schönborngasse waren das einzige Wiener Team, das sich für den europaweiten Wettbewerb vergangenen Samstag in Sofia (Bulgarien) qualifizierte – und sie erreichten prompt den hervorragenden 3. Platz!

Am Samstag, 25. November fand der „Youth Start European Entrepreneurship Award“ in Sofia statt. Im Rahmen dieses Wettbewerbs präsentierten SchülerInnen ihre eigenen Geschäftsideen. Vier Schülerinnen der 3BK HAK Plus der Vienna Business School Schönborngasse waren die einzigen Teilnehmerinnen aus Wien, die sich für diesen europaweiten Wettbewerb qualifizierten – und sie erreichten mit ihrer Geschäftsidee „ShareBike“ prompt den hervorragenden dritten Platz!

„ShareBike“: Geschäftsidee hilft Mensch und Umwelt

Das Wiener Team, das in Sofia beim internationalen Wettbewerb antrat, hat „ShareBike“ entwickelt:  Elektrofahrräder, die man sich ausleihen kann, sollen mehr Mobilität im städtischen Raum ermöglichen. Damit sollen sowohl die Vorteile von privat betriebenen Autos als auch jene von öffentlichen Verkehrsmitteln kombiniert werden. Da die SchülerInnen ein Geschäftsmodell entwickelt haben, bei dem nicht herkömmliche Fahrräder, sondern E-Bikes verliehen werden, ermöglichen sie auch älteren und weniger sportlichen Menschen, „umweltschonend“ von A nach B zu kommen. „ShareBike“ ist ein gemeinsames Projekt der Schülerinnen Caroline Bischof, Julia Fischer, Alina Rieder und Pia Schwarzinger.

Schülerinnengruppe

 

ShareBike_Schülerinnen_Team_bei_Entrepreneurship_Award_in_Sofia.jpg: Hier ein „Selfie“ der Schülerinnen bei der Ehrung der Gewinnerinnen in Sofia. V.l.n.r.: Julia Fischer, Pia Schwarzinger, Wirtschaftspädagogin Mag. Barbara Höfler, Alina Rieder, Caroline Bischof  und Klassenvorständin Mag. Katrin Hörmann.
Bildbeschriftung: © Vienna Business School Schönborngasse

„Die jungen Entrepreneure legten bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee sehr viel Eigeninitiative und Kreativität an den Tag. Mit großem Arbeitseinsatz haben die Schülerinnen ihr theoretisches, betriebswirtschaftliches Fachwissen in der Entwicklung ihrer Geschäftsidee umgesetzt. Dass „Sharebike“ nun mit dem Preis für die nachhaltigste Geschäftsidee sowie mit dem Youth Greenstar(t) Award prämiert wurde, macht mich sehr stolz.“, freut sich Mag. Barbara Höfler, Pädagogin, die das ShareBike-Team zum Wettbewerb in Sofia begleitete. „Die Teilnehmerinnen der Projektgruppe sind bei der Erarbeitung ihres ShareBike-Projektes über sich hinausgewachsen und haben Tolles geleistet! Der nun folgende Wettbewerb in Sofia ist eine große Ehre für das Team und eine Herausforderung, der sich die Mädchen sehr gerne stellen. “, freut sich Mag. Katrin Hörmann, Klassenvorständin der erfolgreichen Projektgruppe.

„Es gab in Sofia eine Präsentation vor der Jury. Unsere Schülerinnen und Schüler schilderten dabei in kurzer Zeit selbst ihre Geschäftsidee. Anschließend stellten ihnen die Jury-Mitglieder Fragen dazu, die sie natürlich kompetent beantworteten“, erzählt Mag. Eveline Grubner, MA, Direktorin der Vienna Business School Schönborngasse. Fachlich waren die Jugendlichen bestens vorbereitet, und auch in puncto Fremdsprachen mussten sie bei diesem Wettbewerb „topfit“ sein, denn die Geschäftsideen wurden auf Englisch präsentiert. „Im Vorjahr hat unser Team daran getüftelt, wie man ‚Baby’s Bio Bäuchlein‘ – den Namen ihrer Firma – treffend ins Englisch übersetzt. Heuer haben die Schülerinnen mit ‚ShareBike‘ bereits einen englischsprachigen Markennamen gewählt, was die Sache zumindest etwas einfacher macht“, schmunzelt Grubner.

Schülerinnengruppe und Direktorin mit Fahrrädern

ShareBike_Schülerinnen_Team_bei_Entrepreneurship_Award_in_Sofia1.jpg: Die erfolgreichen Schülerinnen traten am Wochenende in Sofia in Bulgarien beim internationalen Entrepreneurship-Award an und waren dort das einzige Wiener Team, das sich zur Teilnahme qualifizierte. Am Bild v.l.n.r.: Wirtschaftspädagogin Mag. Barbara Höfler von der Vienna Business School Schönborngasse, Schülerin Caroline Bischof, Direktorin Mag. Eveline Grubner, MA und die Schülerinnen Alina Rieder, Pia Schwarzinger, Klassenvorständin Mag. Katrin Hörmann und Julia Fischer.
Bildbeschriftung: © Vienna Business School Schönborngasse

 

Schülerinnengruppe und Direktorin mit Fahrrädern

 

ShareBike_Schülerinnen_Team_bei_Entrepreneurship_Award_in_Sofia2.jpg: Die erfolgreichen SchülerInnen traten am Wochenende in Sofia in Bulgarien beim internationalen Entrepreneurship-Award an. Am Bild v.l.n.r.: Wirtschaftspädagogin Mag. Barbara Höfler von der Vienna Business School Schönborngasse, die Schülerinnen Caroline Bischof, Julia Fischer, Pia Schwarzinger, Direktorin Mag. Eveline Grubner, MA, Klassenvorständin Mag. Katrin Hörmann und die Schülerin Alina Rieder.
Bildbeschriftung: © Vienna Business School Schönborngasse

Rückfragen:
Fonds der Wiener Kaufmannschaft
Mag. Sabine Balmasovich
T  +43 (1) 501 13-7104
balmasovich@kaufmannschaft.com

aditorial   texte : pr : coaching
Mag. Beate Mayr-Kniescheck
T  +43 (1) 699 1002 5998
beate.mayr@aditorial.at

Schülerinnengruppe
Schülerinnengruppe und Direktorin mit Fahrrädern
Schülerinnengruppe und Direktorin mit Fahrrädern