Domino Day an der Vienna Business School Floridsdorf: SchülerInnen bauen Riesenbahn aus 30.000 Steinen

Die Vienna Business School Floridsdorf veranstaltete am 30. Jänner den ersten großen „Domino Day“ der Schule. 70 Schülerinnen und Schüler nahmen die Herausforderung an, 30.000 Dominosteine an einem Vormittag kunstvoll aufzustellen. Um 11:45 Uhr fielen die drei großen Bahnen, die von SchülerInnen der Klassen 3AS, 2CK und 1DK aufgestellt wurden. Den Sieg davontragen konnte die Bahn der 2CK, die rund um Themen wie Musik und Sprachen kreativ gestaltet war. Der Siegerpreis – 300 Euro für die Klassenkasse – wurde von KommR Helmut Schramm, Präsident des Schulerhalters Fonds der Wiener Kaufmannschaft, überreicht.

„Der Domino Day zeigt, dass Schule mehr ist als das, was an Kompetenzen und Wissen laut Lehrplan vermittelt wird. Es geht auch darum, Neugier zu wecken und den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zu geben, Dinge auszuprobieren“, erklärt Mag. Susanne Neuner, Direktorin der Vienna Business School Floridsdorf, die Beweggründe für dieses Projekt. „Es ist schön zu sehen, wie an einer Wirtschaftsschule die formale Ausbildung mit Kreativität verknüpft wird“, lobte Stadtschulratspräsident Mag. Heinrich Himmer, der als Ehrengast anwesend war, ebenso wie der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Pappai.

SchülerInnen initiieren Domino Day

„Erfunden“ wurde der Domino Day an der Schule von Schulsprecher Marcel Buchacher (18), seiner Stellvertreterin Jasmin Sembera (18) und Schülerin Ann Pallippat. „In einer Wirtschaftsschule ist Kreativität sehr wichtig, steht aber im Schulalltag oft nicht im Vordergrund. Deshalb haben wir die Idee zum Domino Day entwickelt – und auch, weil es einfach Spaß macht“, erzählt Jasmin Sembera. „Wenn man einen Stein ins Rollen bringt, rollen andere Steine mit“, freut sich auch Schulsprecher Marcel Buchacher – der damit völlig richtig lag, denn abgesehen von kleinen Unterbrechungen fielen die drei Bahnen sehr gut, wie auch die Schulkolleginnen und –kollegen der anderen Klassen via Livestream beobachten konnten.

Dominoeffekt in allen Fächern

Für die erfolgreiche Durchführung des Projektes, das schulbegleitend über mehrere Monate hinweg stattfand, setzten sich viele PädagogInnen der Vienna Business School Floridsdorf ein, vor allem Mag. Thomas Racher, Mag. Stefan Lamprechter, MMMag. DI DDDr. Thomas Benesch und Mag. Sabine Wachutka. Am Vormittag des Domino Days wurden die SchülerInnen für den Aufbau der Bahnen vom Unterricht freigestellt, und auch im regulären Unterricht wurden sie bestens vorbereitet – so beschäftigten sie sich etwa in Physik mit dem Luftwiderstand von Dominosteinen, und in Mathematik wurde die Kraft und die Geschwindigkeit berechnet, welche nötig ist, um den Dominoeffekt bei 30.000 Steinen zu bewirken.

Weitere Informationen:
Livestream des Domino Days: www.youtube.com/watch?v=WfpZwJm0IvE
Imagevideo: www.youtube.com/watch?v=caMSo-MF9yA
Website der Vienna Business School Floridsdorf: https://floridsdorf.vbs.ac.at/

Fotocredit aller Bilder: © Harald Klemm / honorarfrei im Zusammenhang mit dieser Presseinformation

VBS_Floridsdorf_Domino_Day1.JPG: Schülerin beim Aufbau der Dominosteine.

VBS_Floridsdorf_Domino_Day2.JPG: V.l.n.r.: Die SchülerInnen Ann Pallippat, Marcel Buchacher und Jasmin Sembera initiierten den „Domino Day“ an der Vienna Business School Floridsdorf.

VBS_Floridsdorf_Domino_Day3.JPG: Stadtschulratspräsident Mag. Heinrich Himmer und der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Pappai wurden als Ehrengäste beim Domino Day von KommR Helmut Schramm, Präsident des Schulerhalters Fonds der Wiener Kaufmannschaft und Mag. Susanne Neuner, Direktorin der Vienna Business School Floridsdorf, begrüßt (v.l.n.r.). Sie versuchten sich selbst im Aufbau einiger Domino-Steine und wurden dabei von zwei Schülerinnen der 3AS unterstützt.

aditorial   texte : pr : coaching
Mag. Beate Mayr-Kniescheck
T  +43 (1) 699 1002 5998
beate.mayr@aditorial.at

Schülerin beim Aufbau der Dominosteine
V.l.n.r.: Die SchülerInnen Ann Pallippat, Marcel Buchacher und Jasmin Sembera initiierten den „Domino Day“ an der Vienna Business School Floridsdorf.
Stadtschulratspräsident Mag. Heinrich Himmer und der Floridsdorfer Bezirksvorsteher Georg Pappai wurden als Ehrengäste beim Domino Day von KommR Helmut Schramm, Präsident des Schulerhalters Fonds der Wiener Kaufmannschaft und Mag. Susanne Neuner, Direktorin der Vienna Business School Floridsdorf, begrüßt (v.l.n.r.). Sie versuchten sich selbst im Aufbau einiger Domino-Steine und wurden dabei von zwei Schülerinnen der 3AS unterstützt.