Am 22. Februar 2018 besuchte Weihbischof Dr. Franz Scharl die VBS Mödling

Das Visitieren von Pfarren, Schulen und anderen Einrichtungen gehört zu den Aufgaben eines (Weih)Bischofs, die Schülerinnen und Schüler an diesem Vormittag erfuhren, als der Bischof nach einem „typischen Tagesablauf“ gefragt wurde. Den gibt es eigentlich nicht, denn als Zuständiger für die Anderssprachigen Gemeinden und für die Kategoriale Seelsorge („von der Universität bis zum Knast“) ist sein Alltag so abwechslungsreich wie die Kirche bunt ist.

Der Hak-Absolvent interessierte sich besonders für die ÜFA und die DV-Einrichtung und zog so manchen Vergleich zu seiner eigenen Schulzeit.

Nachdem ihm die Schule unter dem Aspekt „Sozial – international“ vorgestellt wurde und ein Blitzlicht auf den Religionsunterricht geworfen hatte, war es dem Gast sehr wichtig, mit den SchülerInnen ins Gespräch zu kommen.

Dabei gab er Einblicke in seinen beruflichen und spirituellen Werdegang. Am Christentum begeistert ihn z.B., dass Gott Mensch wird, um so „Himmel“ und „Erde“ zu verbinden und den Schülerinnen und Schülern einen Zugang zu ermöglichen. Wichtig war es ihm auch, den SchülerInnen zu vermitteln, dass jeder und jede von uns eine „Sonderausgabe vom lieben Gott“ sei.

Foto 1: WB Dr. Franz Scharl mit FI für kath.Rel. HR Mag. Christian Romanek
Foto 2: WB Dr. Franz Scharl mit einer Schülerin und der Prof. für kath.Rel Mag. Gabriele Spreitzhofer (Organisatorin des Besuches)

Mag. Gabriele Spreitzhofer

Foto 1: WB Dr. Franz Scharl mit FI für kath.Rel. HR Mag. Christian Romanek
Foto 2: WB Dr. Franz Scharl mit einer Schülerin und der Prof. für kath.Rel Mag. Gabriele Spreitzhofer (Organisatorin des Besuches)
Foto 3: WB Dr. Franz Scharl