Salzburg stärkt Entrepreneurship Education

Entrepreneurship Education ist Nachwuchspflege für die Gestalter/innen der Zukunft. In den kaufmännischen Schulen ist Entrepreneurship Education ein großes Thema und im Lehrplan verankert. Dieses Jahr werden alle Salzburger kaufmännischen Schulen als eesi-Entrepreneurship Schule zertifiziert sein. In den letzten drei Jahren haben viele Standorte das Youth Start Programm eingesetzt, das es auch für Volksschulen gibt.

Beim Kick Off zur Einführung des Youth Start Programms an Salzburger Volksschulen hielt Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer mit dem Salzburger Bildungsdirektor Prof. Johannes Plötzeneder vor 180 Direktor/innen & Lehrer/innen Salzburger Volksschulen eine Grundsatzrede: „Mir als Landeshauptmann ist die Zukunft unserer Kinder wichtig. Ich habe daher mit großem Interesse die Diskussion über die zentralen Kompetenzen des 21. Jahrhunderts verfolgt. Im Kern sind es vier Kompetenzen: Kreativität, Kritisches Denken, Offene Kommunikation und Kooperation bzw. Teamfähigkeit. Wer diese Kompetenzen beherrscht wird auf die Komplexität des Lebens im 21. Jahrhundert besser vorbereitet sein. Für mich ist es ein erklärtes Bildungsziel mit dem „Youth Start Programm – Jedes Kind stärken“ innerhalb der nächsten 5 Jahre alle Salzburger Volksschulen zu erreichen.“

Zum „Youth Start Programm“ gibt es Seminare für Volksschulen in Salzburg (Kontakt: peter.egger@phsalzburg.ac.at), für Volksschule und Unterstufe in Wien (Kontakt: andrea.bisanz@kphvie.ac.at) und für berufsbildende Schulen in ganz Österreich (Kontakt: johannes.lindner@kphvie.ac.at). Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Einige allgemeine Informationen finden Sie hier: www.youthstart.eu

Gruppenfoto
LH Dr. Wilfried Haslauer, MR Mag. Katharina Kiss und Prof. Mag. Johannes Lindner