QualitätsAudit der steirischen Übungsfirmen und Arbeiterkammerpreis 2019

Musikalisch wurden rund 280 Schülerinnen und Schüler aus 15 HAKs der Steiermark von der Band der BHAK Deutschlandsberg im großen Arbeiterkammersaal in Graz begrüßt. Die Arbeiterkammer lud bereits zum neunten Mal zur Preisverleihung des Arbeiterkammerwettbewerbes zum Thema Dienstvertrag und zur Übergabe der Zertifikate des QualitätsAudits der Übungsfirmen ein.

"Gute Qualität im Bildungssystem ist uns sehr wichtig", betonte AK-Präsident Josef Pesserl in seiner Begrüßung und auch die Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner ist von der Schulform der HAK überzeugt, da auch ihr Sohn ein erfolgreicher Absolvent einer Handelsakademie ist. Der Leiter des Pädagogischen Dienstes der Bildungsdirektion, Hermann Zoller, und die Bildungsqualitätsmanagerin Andrea Graf betonten in ihren Reden die Einzigartigkeit der Übungsfirmen.

Ein Hauptteil der Veranstaltung war die Übergabe der Zertifikate an 30 Übungsfirmen. Die Steiermark war heuer das einzige Bundesland, in dem alle eingereichten Arbeiten auch zertifiziert wurden und liegt mit dem Anteil an zertifizierten Übungsfirmen weit über dem österreichischen Durchschnitt. Drei Tage lang wurden die Zertifizierungsunterlagen aller österreichweit eingereichten Übungsfirmen von einem Gremium bewertet – auch das ist einzigartig. In keinem anderen Gegenstand hat man die Möglichkeit sich von schulfremden Personen bewerten zu lassen und ein Zertifikat als Lohn seiner Bemühungen zu erwerben. Mit Spannung erwartet wurde auch die Siegerehrung des Arbeiterkammerwettbewerbes. Heuer durften sich erstmals insgesamt vier Übungsfirmen (BHAK Voitsberg, BHAK Fürstenfeld sowie zwei Übungsfirmen der Medienhak Graz) über 500 Euro Preisgeld freuen.

Ein tolles Buffet lud zum Verweilen und Tratschen ein, um einen gelungenen Vormittag gemütlich ausklingen zu lassen.

Weitere Fotos finden Sie auf der Website der Arbeiterkammer Steiermark

Gruppenfoto
Schülerinnen mit AK-Preis
Prädisent Pesserl am Podium
Band der BHAK Deutschlandsberg