HAK Hallein startet mit Industrial Business

IV-Präsident Unterkofler begrüßt die Schüler im Namen der Salzburger Industrie

Intensive Vorbereitungen und große Vorfreude herrschen in Hallein: 21 ambitionierte Jugendliche starteten in der Industrial Business HAK ihre Karriere mit Zukunft, die in ganz Westösterreich einzigartig ist.

Digitalisierung, Globalisierung, Smarte Technologien, Online-Marketing, etc. mit all diesen Themen sind die Industriebetriebe der Zukunft konfrontiert. Damit auch zukünftig das Fachpersonal diese unternehmerischen Herausforderungen optimal meistern kann, wurde an der HAK Hallein die Industrial Business HAK an der Schnittstelle Wirtschaft – Technik geschaffen.

Das Interesse für diese einzigartige Ausbildung ist dabei nicht nur bei den Salzburger Industrieunternehmen groß, sondern auch bei den Schülern. „Wir haben uns ganz bewusst für die Industrial Business HAK entschieden, da man hier eng mit bekannten Industriebetrieben zusammenarbeitet, ein Schwerpunkt auf Sprachen gelegt wird und wir uns eine Wirtschaftskarriere in der Zukunft vorstellen können.“, so Noah und Felix. Michaela und Leonie ergänzen „Dadurch, dass man bereits in der ersten Klasse so viele Praxiseinblicke in international agierende Industriebetriebe erhält, sind wir überzeugt, dass wir eine Ausbildung mit Zukunft machen.“ Dies unterstrich auch IV-Präsident Dr. Unterkofler bei seinem Besuch in der HAK Hallein, wo er die Schüler der neuen Ausbildung im Namen der Salzburger Industrie offiziell begrüßte. Dabei wies er auch auf die hohe Bedeutung der Bildungspolitik für eine positive Entwicklung des Industriestandortes hin. „Ausbildungen wie die spezielle Industrial Business HAK in Hallein bauen die Brücke in die unternehmerische Praxis und sichern den Betrieben hochqualifizierte Fachkräfte für die Zukunft.“, so IV-Präsident Dr. Unterkofler.

Große Unterstützung durch die Unternehmen der Region

Dies wird durch die enge Zusammenarbeit mit international agierenden Industriebetrieben wie Sony DADC, Bosch, Liebherr, Schlotterer, Binder Holz und Claro sowie durch die enge Kooperation mit der Industriellenvereinigung bzw. Jungen Industrie Salzburg gewährleistet. „Dadurch werden wirtschaftliche Zusammenhänge für die Schüler spannend und praxisnah erlebbar. Einblicke in Unternehmen wie beispielsweise Betriebsbesuche, Innovationsworkshops, Projektarbeiten und Vorträge, runden das vielseitige Programm ab und ermöglichen einen spannenden Unterrichtsalltag.“, führt Klassenvorständin Elke Austerhuber aus.

Der erste Jahrgang schließt 2024 ab – „die Industrie freut sich bereits heute auf Euch, die Absolventen der Industrial Business HAK!“, erläuterte IV-Präsident Unterkofler das enorme Zukunftspotential dieser einzigartigen Ausbildung den Jugendlichen.

Fotos:
Bild 1: IV-Präsident Dr. Unterkofler begrüßt die Schüler der Industrial Business HAK im Namen der Salzburger Industrie (HAK Hallein)
Bild 2: Filip freut sich über den Start seiner Ausbildung in der Industrial Business Klasse und das „Welcome-Geschenk“ von IV-Präsident Dr. Unterkofler (HAK Hallein)
Bild 3: Ein neuer Lebensabschnitt begann für 21 Schüler mit dem Start in der Industrial Business HAK (HAK Hallein)

Bild 1: siehe Text im Beitrag
Bild 2: siehe Text im Beitrag
Bild 3: siehe Text im Beitrag