Mit einer guten Geschäftsidee zur Entrepreneurship-Landesmeisterin

Jacqueline Hauser und Christina Wieneroiter, zwei Schülerinnen der Handelsakademie Neumarkt am Wallersee, haben bei den diesjährigen Entrepreneurship Landesmeisterschaften den 1. Platz belegt.

Am 6. November trafen sich Schüler/innen aus unterschiedlichen berufsbildenden Schulen in der Handelsakademie Hallein und stellten unter strengen Wettbewerbsbedingungen ihre Entrepreneurship-Talente unter Beweis. 

Auf Basis des 9. Nachhaltigkeitsziels der Vereinten Nationen (Industry, Innovation and Infrastructure) mussten die Teilnehmer/innen eine Geschäftsidee entwickeln und einen Businessplan ausarbeiten. Beurteilt wurden von der Jury nicht nur der finale Pitch sondern auch die einzelnen Zugänge im Rahmen der Umsetzungsplanung (rechtliche Aspekte, strategische Elemente, Analysetätigkeit, Marketingkonzept, Finanzplanung, uvm.).
Die Geschäftsidee der beiden Schülerinnen basierte auf einer App, mit deren Hilfe eine zunehmende Inanspruchnahme öffentlicher Verkehrsmittel zu kontinuierlich steigende Preisnachlässen führen würde. Ähnlich dem Flugmeilen-Konzept in der Luftfahrtbranche würden somit "Heavy User" finanziell belohnt werden. Der zusätzliche Effekt einer CO²-Reduktion wäre angesichts der aktuellen Entwicklungen natürlich sehr zu begrüßen.

"The winner takes it all" - Jacqueline und Christina haben nicht nur den ersten Platz belegt - sie dürfen nun im Jänner 2020 auch am Finale der Skills Austria in Wien teilnehmen. 

Text: Mag. Klaus Hermandinger/Mag. Marianne Enzesberger
Foto: Marianne Enzesberger
v.l.n.r. Jacqueline Hauser und Christina Wieneroiter mit Direktorin Ingrid Wichtl

Foto: v.l.n.r. Jacqueline Hauser und Christina Wieneroiter mit Direktorin Ingrid Wichtl