Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Bruck an der Leitha – Feierliche Eröffnung nach Sanierung

Das Bundesschulzentrum ist nicht nur dank seiner bunten Hülle ein markanter Blickfang, sondern überzeugt auch mit völlig neuer Qualität im Inneren.

Ulrike Wiedersich, Direktorin der „business education bruck“, freute sich bei der Schuleröffnung Landesrätin Teschl-Hofmeister, Bildungsdirektor für NÖ Johann Heuras, Helmut Moser (BMBWF) und den Geschäftsführer der BIG, Wolfgang Gleissner begrüßen zu dürfen. Ein abwechslungsreiches Programm, gemeinsam gestaltet mit dem BG/BRG, gab der Schlüsselübergabe einen feierlichen Rahmen.

Nach zweijähriger Bauzeit für die Innensanierung, Erweiterung um den Kreativturm und Herstellung der Außenanlagen startet im Herbst 2019 für das BG/BRG und die BHAK/BHAS wieder der reguläre Schulbetrieb. Im Vorfeld wurden auch die Turnsäle, naturwissenschaftliche Räume sowie die Gebäudehülle thermisch saniert. Insgesamt investierte die BIG rund 11 Mio. Euro in den Schulstandort, der sich heute wie ausgewechselt zeigt. Dies sieht man bereits von außen: Neben der bunten Fassade sticht der neu errichtete „Kreativturm“ am Schulvorplatz ins Auge. Dieser beherbergt auf rund 700 Quadratmetern unter anderem fünf Unterrichtsräume für Bildnerische Erziehung und Werken und erreicht Niedrigenergiestandard.Das Innere der Bestandsgebäude folgt nun einem völlig veränderten, zeitgemäßen Konzept. Großzügige Fenster schaffen mehr Transparenz zwischen den modernisierten Unterrichtsräumen und den breiten Fluren. Neue Böden, Wände und Decken sorgen für helle und freundliche Stimmung. Auch die Bereiche für Administration, Bibliothek, Buffet, Mehrzwecksaal und Pausenbereiche profitieren vom umfassenden „update“, das auch die Erneuerung der Elektroinstallationen und den Einbau von LED- Beleuchtungselementen umfasst. Innenwände mit integrierten Überströmöffnungen verbessern in Zusammenspiel mit automatisierten Fenstern zudem die Luftqualität und sorgen damit für stärkere Luftzirkulation und entsprechend effizienten Wärmeaustausch.

Nutzerfreundlichkeit steht auch in den Außenbereichen an erster Stelle. Die freien Flächen zwischen den Gebäuden laden dank gemütlicher Sitzbänke zum Verweilen ein, die Bodenbeläge der Sportanlagen sind erneuert und der Komplex ist barrierefrei erreichbar. In Sachen Mobilität bieten neue Abstellplätze für Autos und Fahrräder nun deutlich erhöhte Funktionalität. Zudem sorgt eine neue bauliche Lösung für eine verträgliche Verkehrssituation vor der Schule. Durch die Errichtung einer Bushaltestelle und einer „Kiss & Ride“-Zone kommen die Jugendlichen sicher und ohne Zeitverzögerung zur Schule.

Bericht BHAK/BHAS Bruck an der Leitha

Website BIG
Folder BIG
Bericht APA

Quellen:
Text: BIG
Foto: BHAK/BHAS Bruck/Leitha

Schlüsselübergabe
Schlüsselübergabe
Besuch in der Medienklasse
Junge Entrepreneurinnen