Die Vienna Business School Akademiestraße HAK/HAS I ist die älteste Handelsakademie im deutschsprachigen Raum. Am 23. und 24. März feierte sie ihr 160-jähriges Bestehen mit prominenten Gästen und AbsolventInnen.

Direktor Hofrat Mag. Karl Brechelmacher durfte sich am 24. März über viele prominente Gäste zum 160-Jahr-Jubiläum seiner Schule freuen: Mag. Heinrich Himmer, amtsführender Präsident des Wiener Stadtschulrates, der selbst Absolvent der Vienna Business School Akademiestraße ist, DI Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, Dr. Rainer Trefelik, Spartenobmann Handel der Wirtschaftskammer Wien sowie ehemaliger Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft und KommR Helmut Schramm, nunmehriger Präsident des Fonds der Wiener Kaufmannschaft hielten Begrüßungs- und Festreden. Anwesend war auch Nationalratsabgeordnete Senatorin KommR Brigitte Jank, ehemalige Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien und ebenfalls Absolventin der Vienna Business School Akademiestraße.

Generation €uro - Schüler/innen-Wettbewerb

N. Hanauer - Fr, 2017-04-07 13:00

Das war das Finale 2016/17

Am Freitag, 3. März fand das Finale des diesjährigen Wettbewerbs in der OeNB in Wien statt. Nach drei herausragenden Präsentationen und beeindruckenden Frage-/Antwortrunden stand das Gewinnerteam fest: "Die 3 lustigen 4" der HAK Zell/See sicherten sich den Sieg vor dem Team "EUWFO Auer" der Wirtschaftsfachoberschule Auer und dem Team "Brenndetlev" der Vienna Business School Mödling. Wir gratulieren allen drei Teams zu ihren herausragenden Leistungen!

Élèves pour Élèves zu Besuch in Burkina Faso

N. Hanauer - Fr, 2017-03-24 08:55

Als Mitglieder einer fünfköpfigen Delegation aus Österreich besuchten der Motor und geistige Vater von Élèves pour Élèves, Mag. Erwin Schreckensperger, und die Direktorin der HAK/HAS Hall, Mag. Maria Luise Saxer, Mitte März für ein Woche Burkina Faso. Begleitet wurden sie vom Honorarkonsul und Ehrenpräsidenten der ÖJAB (Österreichische JungArbeiterBewegung), Eduard Schüssler, und den beiden Geschäftsführerinnen der ÖJAB, Dr. Monika Schüssler und Dr. Petra Heidler. Ziel der Reise war es, die laufenden Projekte zu besuchen, neue Aufträge zu vergeben und die Kontakte zu den staatlichen Stellen im Land aufzufrischen.

Bei einem Besuch im Lycée Professionel Regional Guimbi OUATTARA in Bobo Dioulasso konnten 14 Stipendien vergeben werden, die das Schulgeld der Stipendiaten für ein Jahr abdecken. Die dort untergebrachte Optikerschule wird ab sofort von der Medizinische Fakultät der Universität Bobo und dem CHUSS Bobo (Centre Hospitalier Universitaire Souro SANOU) mitverwendet. Damit stehen die modernen Messinstrumente auch Studenten und den Ärzten und Patienten des örtlichen Krankenhauses zur Verfügung.

Zwei Siege und ein zweiter Platz bestätigen die hervorragende Sprachausbildung an Kärntens größter Handelsakademie

Fremdsprachen sind der Schlüssel zu jeder Wirtschaftskarriere. Aus diesem Grund legt die HAK1 International Klagenfurt besonderen Wert auf die Sprachausbildung ihrer SchülerInnen und die Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen.

Beim diesjährigen, von der Pädagogischen Hochschule Kärnten und dem Landesschulrat Kärnten organisierten Fremdsprachenwettbewerb der berufsbildenden höheren Schulen, begeisterten die SchülerInnen die Jury nicht nur mit ausgezeichneten Sprachkenntnissen, sondern auch mit sozialer Kompetenz, Spontanität und Schlagfertigkeit.

So konnte Amila Halilovic (5BHH) den Sieg in der Kategorie „Englisch“ für sich verbuchen, während Madlen Bacher (4BHH) die Kategorie „Italienisch“ souverän für sich entschied.

Nach seinem ausgezeichneten 2. Platz im Vorjahr konnte sich beim Redewettbewerb der n.ö. Landesregierung für die Oberstufe im Raum Mödling, Baden und Neunkirchen Christoph Czeiner (5AK) aus der VBS Management HAK Europa in Mödling heuer den 1. Platz sichern.

Der strahlende Sieger der Kategorie „Klassische Rede“ überzeugte Jury und Publikum mit seiner hervorragenden Leistung unter dem Titel „Loslassen – Anfangen“ und freut sich – trotz stressiger Maturavorbereitungen - bereits auf die bevorstehende Herausforderung beim Landesbewerb am 26. April 2107.

Foto: (C) VBS Mödling

Seiten