3. Wirtschaftskompetenz

Der Cluster umfasst die Unterrichtsgegenstände „Betriebswirtschaft, Wirtschaftliches Rechnen, Rechnungswesen“, „Betriebswirtschaftliche Übungen einschließlich Übungsfirma, Projektmanagement und Projektarbeit“, „Officemanagement und angewandte Informatik“ sowie „Kundenorientierung und Verkauf“.

Bildungsziele des Clusters „Wirtschaftskompetenz“:

Die Schülerinnen und Schüler

  • können unternehmerisch denken, handeln und entscheiden und das in einer Übungsfirma erfolgreich umsetzen,

  • können am Wirtschaftskreislauf in verschiedenen Rollen teilnehmen (Fit for Life),

  • beherrschen die Grundlagen des Wirtschaftlichen Rechnens,

  • können einen Kaufvertrag abwickeln und die betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Konsequenzen beurteilen,

  • können die Leistungsbereiche in Unternehmen verschiedener Branchen unterscheiden,

  • können wesentliche Vertragsinhalte erkennen,

  • kennen verschiedene Versicherungsformen und erkennen deren Leistungsumfang,

  • können im Finanzierungs- und Investitionsbereich, aufgrund vorliegender Angebote und Informationen, Entscheidungsgrundlagen aufbereiten,

  • können laufende Geschäftsfälle in Buchführungssystemen erfassen,

  • können Kalkulationen durchführen und darauf basierend Entscheidungen treffen,

  • können einfache Personalverrechnungsarbeiten durchführen,

  • können einfache Jahresabschlussarbeiten durchführen, das Betriebsergebnis ermitteln und interpretieren, die entsprechenden Erklärungen ausfüllen und termingerecht abliefern sowie Konsequenzen aus Steuerbescheiden erkennen,

  • kennen ihre Rechte und Pflichten als Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer sowie Arbeitgeberin und Arbeitgeber,

  • kennen verschiedene Formen von Beschäftigungsverhältnissen,

  • kennen die erforderlichen Schritte einer Unternehmensgründung, können sich dazu Informationen beschaffen und einfache Businesspläne erstellen,

  • kennen unterschiedliche Rechtsformen,

  • können die in allen kaufmännischen Unterrichtsgegenständen erworbenen Kompetenzen zur selbstständigen Lösung wirtschaftlicher Aufgabenstellungen einsetzen,

  • können geeignete Hardware auswählen und situationsadäquat mit betrieblichen Netzwerken umgehen,

  • können umfangreiche Dokumente und Publikationen erstellen und diese medienunterstützt kommunizieren,

  • können den Schriftverkehr eines Unternehmens softwareunterstützt abwickeln,

  • können das Internet und neue Technologien, unter Beachtung gesetzlicher Rahmenbedingungen, sinnvoll nutzen,

  • können Tabellenkalkulationsprogramme zur Lösung einfacher kaufmännischer Aufgabenstellungen einsetzen,

  • können mit Datenbanken umgehen,

  • können sich situationsadäquat benehmen, entsprechend verhalten und kundenorientiert handeln,

  • können projekt- und teamorientiert arbeiten und eigenverantwortlich Projekte abwickeln.

Verantwortlich für diese Seite: N. Hanauer