Die „next generation“ zeigte, was in ihnen steckt: Toller Abschluss des BA Businessplan-Wettbewerbs vol. 13

Innsbruck – Am Freitag, dem 26. April 2019, fand die Schlussveranstaltung für den diesjährigen Businessplan-Wettbewerb „next generation vol. 13“ im Festsaal der Bank Austria in Innsbruck statt.

Schülergruppen aus ganz Österreich, Südtirol, Bulgarien und Albanien waren dazu aufgerufen, Geschäftsideen zu entwickeln und diese dann auch in Form eines Geschäfts- konzeptes festzuhalten. In Kooperation mit zahlreichen namhaften Partnern wie der Bank Austria, Oiko-Kredit, Jugend Innovativ sowie der Wirtschaftskammer Österreich haben sich die Initiatoren Johannes Lindner (Impulszentrum für Entrepreneurship-Education Wien) und Martin Wegscheider (BHAK/S Imst) zum Ziel gesetzt, Schüler/innen bzw. Schülergruppen der Handelsakademien und Handelsschulen für das Thema Unternehmensgründung zu sensibilisieren und zu begeistern. Mit knapp 640 Anmeldungen wurde dieses Ziel auch heuer wieder eindrucksvoll erreicht.

Um die gezeigten Leistungen der Siegerteams gebührend zu würdigen, plante eine Schülergruppe der BHAK Imst eine interessante und abwechslungsreiche Schlussveranstaltung.

Mit dem Einlass um 12:30 Uhr und der folgenden Begrüßung durch Herrn Vrba von der Bank Austria wurde die Veranstaltung eröffnet. Es folgten Kurzvorträge von Magdalena Wasilewski (WK Tirol) zum „Junior Achievement Programm“ sowie David Schmid, der über den beschwerlichen Weg von der Idee zum Geschäftsmodell referierte.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste wurden im Anschluss an die „Elevator Pitches“ der Finalisten, bei denen es darum ging, die Jurymitglieder in drei Minuten von der eigenen Geschäftsidee zu überzeugen, die diesjährigen Preisträger in den Kategorien „Bester Businessplan“ und „Beste Geschäftsidee“ geehrt.In der Kategorie 1 erreichte die Gruppe „faRADmarz“ der BHAK Perg den ersten Platz. Mit ihrer Idee – einem Fahrrad-Dynamo-Ladegerätes zum Aufladen des Smartphones während des Radfahrens – konnte sie die Jury für sich gewinnen. Den zweiten Platz belegte die Gruppe „Fortunita“ der BHAK Lienz aus Osttirol. Ihre Idee, eine App zum Verplanen der Musikstunden in einer Musikschule mit zahlreichen weiteren Funktionen, könnte bald der

„Renner“ werden. Das Podest vervollständigte das Team „Penscan“ der Bezauer Wirtschaftsschulen aus Vorarlberg, das sich zum Ziel gesetzt hat, handschriftliche Aufzeichnungen sofort zu digitalisieren und in weiterer Folge den Usern nutzbar zu machen.

In der Kategorie 2 ging der erste Platz an die VBS Schönborngasse (Wien). Das Team

„BioEyes“ überzeugte mit ihrem innovativen Vertriebskonzept von biologisch abbaubaren Kontaktlinsen. Zweiter wurde ein Schülerteam der BHAK Voitsberg (Steiermark) mit ihrer Geschäftsidee „Haarbracadabra“, einem Frisörspiegel, der über eine integrierte Kamera verfügt und die neuesten Frisurentrends sofort sichtbar macht. Den dritten Platz belegte das Team „Safe nach Haus‘“ der BHAK Imst (Tirol) mit einer „all-in-one-Notfallapp“ mit zahlreichen Zusatzfunktionen.

Für die Preisträger aus Albanien und Bulgarien fand im jeweiligen Land eine eigene Siegerehrung statt, bei der das Preisgeld (je EUR 500,--) überreicht wurde.

Im Anschluss an die Preisverleihung ließen alle Beteiligten den Nachmittag bei einem Büffet gemütlich ausklingen. Die Vorbereitungen für den nächstjährigen Wettbewerb laufen bereits wieder auf Hochtouren und das Organisationteam freut sich auf zahlreiche Anmeldungen im kommenden Schuljahr.

Die Sieger/innen:

Kategorie 1:
Businessplanwettbewerb

Platz 1
„FaRADmarz“ (Prof. Renzl), BHAK Perg, OÖ

Sieger/innen - 1. Platz - Businessplanwettbewerb

Platz 2
„Fortunita” (Prof. Leitner),
BHAK Lienz, Tirol

Sieger/innen - 2. Platz - Businessplanwettbewerb

Platz 3
„Penscan” (Prof. Gridling),
Bezauer Wirtschaftsschulen, Vorarlberg

Sieger/innen - 3. Platz - Businessplanwettbewerb

Kategorie 1:
Ideenwettbewerb

Platz 1
„BioEyes“ (Prof. Krauskopf), VBS Schönborngasse, Wien

Sieger/innen - 1. Platz - Ideenwettbewerb

Platz 2
„Haarbracadabra“ (Prof. Gapp),
BHAK Voitsberg, Steiermark

Sieger/innen - 2. Platz - Ideenwettbewerb

Platz 3
„Safe nach Haus‘” (Prof. Strigl),
BHAK Imst, Tirol

Sieger/innen - 3. Platz - Ideenwettbewerb

Alle Infos sowie Fotos unter:
Website next generation
Pressebericht

Sieger/innen - 1. Platz - Businessplanwettbewerb
Sieger/innen - 2. Platz - Businessplanwettbewerb
Sieger/innen - 1. Platz - Ideenwettbewerb
Sieger/innen - 2. Platz - Ideenwettbewerb
AnhangGröße
PDF icon Bericht_next generation vol. 13.pdf890.36 KB