HAKtuell

Sehr geehrte registrierte Userin!
Sehr geehrter registrierter User!

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) dürfen persönliche Daten nur unter Einwilligung der Betroffenen / des Betroffenen verarbeitet (gespeichert) werden. Da für den internen Bereich dieser Plattform eine Identifikation erforderlich ist, ist eine Speicherung von persönlichen Daten notwendig. Welche Daten über Sie gespeichert sind, ist jederzeit unter „Mein Konto“ > „Ansicht“ abrufbar.

Sollten Sie Ihre Einwilligung noch nicht bestätigt haben, werden Sie beim nächsten Login einmalig dazu aufgefordert. Hier finden Sie auch alle Informationen zu den gespeicherten Daten.

Accounts ohne Einwilligung werden am 31. Juli 2018 inkl. aller Daten unwiderruflich gelöscht. Selbstverständlich kann diese Löschung per Mail an norbert.hanauer@bmbwf.gv.at auch sofort erfolgen. HAK.CC kann dann nur eingeschränkt in Anspruch genommen werden. Etwaige Informationen sind somit über den Dienstweg einzuholen.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, kann unter Angabe des Benutzernamens bzw. Ihrer  E-Mail-Adresse auf www.hak.cc/user/password ein neues Passwort angefordert werden.

Mit besten Grüßen
Das HAK.CC-Team

Folgende Artikel sind schon in der Tageszeitung "Die Presse" zum Projekt „DURCHBLICK - JUGEND UND WIRTSCHAFT“ erschienen.

Projektbeschreibung

Die Medien-HAK Graz organisierte mit Investmentbanker Mag. Roland Roitner von der Hypo Steiermark einen Livestream zum Thema: „Die Sache mit dem Geld"

 

Neben vielen Gästen aus dem Bereich Wirtschaft und Schule nahmen alle 15 steirischen Handelsakademien an dieser Veranstaltung teil.

Eröffnung des neuen Office Centers

N. Hanauer - Fr, 2018-05-18 08:27

Von der ebenen Erde in die 1. Stock - im Jahr der Übungsfirmen

Im Rahmen einer schönen Feierstunde wurde am 20. März 2018 das neue Office Center am Schulzentrum HTL HAK Ungargasse eröffnet. Dieses Office Center erstreckt sich über 240 m² und wurde zeitgemäß ausgestattet: drei Büroräume und ein Besprechungsraum wurden neu möbliert und auf den letzten Stand der Technik gebracht. Dies ermöglicht  eine praxisnahe Umsetzung des Übungsfirmenunterrichts und bietet eine ideale Arbeitsumgebung für die Junior Companies des Hauses. Eine Teeküche und zwei Balkone runden das großzügige räumliche Angebot ab.

LSI Fred Burda betonte in seiner Ansprache die Bedeutung der Übungsfirmen für die HAK und HAS, die zahlreichen Festgäste konnten sich anschließend ein Bild von der Vielfalt der Übungsfirmen und der Junior Companies machen.

Fotos: (C) Schulzentrum HTL HAK Ungargasse

Mittwoch, 23.05.2018 | 11:00 Uhr
https://www.facebook.com/hak.has.cc/

Direktor
MR Mag. Andreas Wieselthaler, MA MSc
Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung

Oberstaatsanwalt
Mag. Roman Reich, LL.M.
Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und
Korruption

Rückfragen an: Dominik Böck, MSc (WU), BMBWF, Abt. II/3
Dominik.Boeck@bmbwf.gv.at

Die Übungsfirmen in Niederösterreich 2018

N. Hanauer - Mi, 2018-05-16 11:24

Zum Jahr der Übungsfirma haben die niederösterreichischen Übungsfirmen einen Film zusammengestellt, wobei jeder Standort einen 30-Sekunden 'Trailer' beigesteuert hat.
Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden.

Thomas Menzel: Umsetzung der DSGVO im Schulbereich

N. Hanauer - Di, 2018-05-15 13:38

Die Datenschutz-Grundverordnung betrifft nicht nur Unternehmen und Vereine, sondern natürlich auch die Schule. Dem Schulleiter bzw. der Schulleiterin obliegt als „Verantwortliche“ im datenschutzrechtlichen Sinn die Erfüllung von Informations-, Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschungspflichten sowie die Führung eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeit nach den Bestimmungen der DSGVO.

Dr. Thomas Menzel ist Datenschutzbeauftragter im BMBWF und zeigt, worauf es aufzupassen gilt. Die Verordnung tritt mit 25.5.2018 in Kraft.

Der Vortrag wurde am 4.4.2018 bei den EDU|days an der Donau-Uni Krems aufgezeichnet.

Bisher war keine österreichische Schule Mitglied in diesem europäischen Netzwerk, das sich für die Entwicklung von gemeinsamen europaweiten Standards hinsichtlich Ausbildung und Einsatz von Absolvent/innen auf dem Arbeitsmarkt einsetzt.

Die führenden Ausbildungsstätten aus Reiternationen wie Belgien, Deutschland, England, Niederlande oder Schweden tauschen Unterrichtsmethoden aus, entwickeln sich gemeinsam weiter und lernen von- und miteinander. Ein jährliches Highlight bildet die International Students‘ Competition, ein Zusammentreffen von Lehrer/innen und Schüler/innen aus allen elf Partnerländern mit Wettbewerbscharakter. Dabei werden internationale Teams gebildet und als Sieger geht hervor, wer am besten unterrichtet und Dressur- und Springaufgaben auf hohem Niveau meistert. Stefan Leitner, Schulleiter der HAK Lambach meint dazu: „Die Idee der Students‘ Competition mit gemischten Teams aus den Ländern hat mir sofort gefallen, als ich das erste Mal davon gehört habe. Lernen miteinander und den Blick über die eigenen Grenzen hinaus öffnen - eine Idee, die ich in allen Bereichen unserer kaufmännischen und auch der pferdewirtschaftlichen Ausbildung vollständig unterstützen kann."

Veröffentlichung des ESF Calls S-1.5

weger - Mi, 2018-05-09 08:28

ESF-Projekt: S-1.5 "Förderung der Unterrichtssprache Deutsch (USD) im Bereich des kaufmännischen Schulwesens"

Einreichphase: 09.05.2018 bis 30.05.2018

Veröffentlichung des ESF Calls S-1.6

weger - Mi, 2018-05-09 08:22

ESF-Projekt: S-1.6 "Kompetenzorientiertes, eigenverantwortliches Lernen (KOEL) im Bereich des kaufmännischen Schulwesens"

Einreichphase: 09.05.2018 bis 30.05.2018

Die „Merkur Awards“ der Vienna Business School wurden am Mittwoch, 2. Mai schon zum 21. Mal verliehen. Mit ihnen werden herausragende  Leistungen in den Handelsakademien und Handelsschulen der Wiener Kaufmannschaft prämiert. Der designierte Wiener Bürgermeister Michael Ludwig wurde als Absolvent des Jahres geehrt, die Laudatio auf ihn hielt DI Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. Bekannte Persönlichkeiten wie Mathematik-Professor und Nationalratsabgeordneter Prof. Rudolf Taschner übergaben weitere Preise.

„Merkur Awards“ wurden in sieben Kategorien vergeben, hier die GewinnerInnen:

  • Graduate of the Year: Der designierte Wiener Bürgermeister Dr. Michael Ludwig absolvierte die Vienna Business School Hamerlingplatz. Es kann kein Zufall sein, dass sein erfolgreicher Weg in einer Vienna Business School begonnen hat. Einmal mehr zeigt sich: Eine Ausbildung, die Verständnis für kaufmännische Zusammenhänge bringt, ist der beste Grundstein für Erfolg. Dieses Fundament und seine Fähigkeit, ein offenes Ohr für unterschiedliche Standpunkte zu haben, wird ihm dabei helfen, auch die nächsten Herausforderungen zu meistern“, betonte Laudator und Wirtschaftskammer Wien Präsident DI Walter Ruck. Der designierte Wiener Bürgermeister bedankte sich herzlich: „Der Preis macht mich stolz und rührt mich, weil mir das auch nicht in die Wiege gelegt wurde, meine Mutter war Alleinerzieherin und Fabriksarbeiterin. Dir, lieber Walter Ruck, danke ich für Deine Worte. Ich werte diesen Preis als sichtbares Zeichen unserer sehr guten Zusammenarbeit. Wien ist ein attraktiver Wirtschaftsstandort, den wir weiterentwickeln und gleichzeitig soziale Aspekte und das Miteinander fördern werden“, so Dr. Michael Ludwig.

Am 16. April 2018 fand die Überreichung der Qualitätszertifikate an die erfolgreichen Wiener Übungsfirmen in der Handelsakademie und Handelsschule des BFI statt. Zu Beginn gab Mag.Hildegard Weger von Austrian Standards International Einblick in Normen und Standards, zu denen auch die ONR 42000 „Qualitätskriterien für Übungsfirmen“ zählt. Dr. Peter Krauskopf berichtete in seiner Rede über die neuesten Entwicklungen in den Übungsfirmen hin. Anschließend wurden die Highlights des Übungsfirmen Jahres präsentiert. Beim Übungsfirmen-Quiz konnte eine Übungsfirma der VBS Augarten die drei (alkoholfreien) Flaschen Sekt für ihre Feier gewinnen.

Herr LSI Mag. Fred Burda überreichte dann gemeinsam mit den Wiener ARGE Übungsfirmen Leiterinnen MMag.Beate Tötterström und Mag.Susanna Weiss 21 Zertifikate an die erfolgreichen Übungsfirmen aus 9 Wiener HAK/HAS (Gültigkeit bis 2020).

Fotos: (C) Susanna Weiss

Das aktuelle Schuljahr steht für die Handelsakademien und Handelsschulen unter dem Motto „Jahr der Übungsfirmen“. Auch die Qualitätszertifizierung der Übungsfirmen feiert ihr 15. Jubiläum!

Die Qualitätszertifizierung  ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF), der Arbeitsgemeinschaft kaufmännischer Übungsfirmen und dem Servicecenter österreichischer Übungsfirmen (ACT).

Derzeit verfügen 298 österreichische Übungsfirmen über ein gültiges Qualitätszertifikat, der „Qualitätsmarke Übungsfirma“. 32 Übungsfirmen aus Niederösterreich wurden heuer zertifiziert bzw. rezertifiziert

Die feierliche Überreichung der Zertifikate findet im Rahmen der Niederösterreichischen Übungsfirmenmesse am 17.April 2018 im WIFI St. Pölten statt.

Fotogalerie Übungsfirmenmesse Niederösterreich 2018

N. Hanauer - Mo, 2018-04-23 14:33

17. April 2018 im WIFI St. Pölten | Alle Fotos (C) Andreas Kraus www.foto-kraus.at

10-Finger-System – im Lehrplan der HAK/HAS

N. Hanauer - Mo, 2018-04-23 11:53

„10-Finger-System –herausfordernd und übungsintensiv“ – sagen viele Schüler. Wussten Sie aber, dass jedes Jahr 10-Finger-System Wettbewerb in Wien stattfindet und, dass man dort viele Kulturen kennenlernen kann?

Dieses Jahr sind wir, Vicente Bughao (HAK I) und Mustafa Halkic (hakzwei), mit unserem Betreuer, Herrn Professor Fabiani, nach Wien gefahren und haben unsere Schnelligkeit und Richtigkeit im 10-Finger-System gezeigt. Dort haben wir ein sehr interessantes Programm erlebt. Am Freitag, den 12. April haben wir das Blindeninstitut in Wien besucht. Sie haben uns gezeigt, dass die Blindheit kein Ende für sie ist. Die Lehrer dieses Institutes haben uns die Projekte und die Arten dieser Schule präsentiert. Nach dem Besuch des Blindeninstituts sind wir zum Österreichischen Verband für Stenografie und Textverarbeitung gegangen. Hier hat unser Wettbewerb stattgefunden. Wir haben unsere Kenntnisse mit den Menschen aus der Tschechien, Ungarn, Deutschland und Österreich (Lienz) verglichen. Um 19:00 Uhr haben wir uns in der Wiener Stadthalle getroffen und eine sehr interessante Akrobatikshow mit dem Titel „Afrika! Afrika!“ angeschaut. Am nächsten Tag war unsere Priorität das Treffen mit dem Bürgermeistervertreter der Stadt Wien. Dieses Treffen befand sich im Wiener Prater, wo wir später viel Spaß gehabt haben. An diesem Tag haben wir auch unsere positiven Ergebnisse bekommen – wir haben mit den 5495 Anschlägen den dritten Platz belegt. Die nächste Weltmeisterschaft im 10-Finger-System wird nächstes Jahr in Sardinien, Italien stattfinden. Wir hoffen, dass wir auch bei dieser teilnehmen werden können.

Seiten