HAKtuell

Der Bank Austria Ideen- und Businessplan-Wettbewerb „next generation vol. 11“ wird bereits seit über zehn Jahren an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen in Kooperation mit Projektpartnern aus der Privatwirtschaft sowie dem Schulbereich organisiert und erfolgreich durch­geführt. Im Schuljahr 2015/16 haben mehr als 500-Teams teilgenommen.

Im Schuljahr 2016/17 liegt die Organisation dieses Wettbewerbes in den Händen von Herrn Mag. Johannes Lindner (eesi-Bundeskoordinator, BHAK/BHAS Wien 13) und Herrn Mag. Martin Wegscheider (eesi-Landeskoordinator Tirol, BHAK/BHAS Imst).

Neben der Verbreitung des Entrepreneurship-Education-Gedankens soll vor allem das unternehmerische Denken und Handeln sowie die Eigenverantwortung und das Engagement der Schüler/innen durch diese Initiative gefördert werden.

Wie jedes Jahr konnten auch heuer wieder durch die Projektpartner Geldpreise und Reisepreise im Gesamtwert von 10.000,00 Euro für die Sieger/innen zur Verfügung gestellt werden.

Zu den Zielgruppen dieses Wettbewerbes zählen interessierte Projektgruppen (z. B. aus dem Unterrichtsgegenstand BW bzw. aus dem Ausbildungsschwerpunkt/der Fachrichtung Entrepreneurship) und Schülergruppen aus ganz Österreich, Südtirol, Liechtenstein, Albanien und Bulgarien.

 

Nähere Informationen und die Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte dem angefügten Info-Blatt bzw. der Homepage www.hak-imst.ac.at/nextgeneration oder www.eesi-impulszentrum.at.

Anmeldeschluss ist Freitag, 25. November 2016.

Informationsblatt für Schüler/innen | Stand: 12. September 2016

Handelsschule für Leistungssportler

N. Hanauer - Mo, 2016-09-12 11:30

Schulversuch ab Schuljahr 2016/17 | BHAK/BHAS Wien 10, BHAK/BHAS Innsbruck, BHAK/BHAS Graz/Grazbachg., BHAK/BHAS 2 Salzburg, BHAK/BHAS Linz

eEducation Austria - digitale Bildung für alle!

N. Hanauer - Fr, 2016-08-12 14:57

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich.

Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen mit digitalen Medien auf und nutzen diese meist unbefangen und vielseitig. Die notwendigen Kompetenzen zu erwerben, um Technologien bewusst und produktiv für die eigene Weiterentwicklung einzusetzen oder in entsprechenden zukunftsträchtigen Berufsfeldern Fuß zu fassen, fördert die Initiative „eEducation Austria“ des Bundesministeriums für Bildung, mit dem Ziel, digitale und informatische Kompetenzen in alle Klassenzimmer Österreichs zu tragen – von der Volksschule bis zur Reife- und Diplomprüfung. Digitale Bildung für alle!

Top-Unternehmer aus der ganzen Steiermark, Vertreter der Wirtschaftskammer sowie Repräsentanten und Schüler der steirischen Handelsakademien trafen sich am 6. Juli 2016 in der Fachhochschule der Wirtschaft Campus 02, um das Projekt "HAK Forward" im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung offiziell zu starten. Ziel der Initiative ist es, die Kooperation zwischen den steirischen HAKs und Wirtschaftstreibenden der Sparte Information und Consulting nachhaltig zu intensivieren.

Video via Youtube

Mag. Andrea Graf | BHAK/BHAS Grazbachgasse

HAK Eferding setzt neue Maßstäbe in der beruflichen Bildung

Wer hätte das gedacht – eine im Verhältnis kleine Schule schafft den größten Sprung – und erfüllt die in § 26 Bilanzbuchhaltungsgesetz geforderten Voraussetzungen für die vollständige Ablegung der Buchhalterprüfung! In einer 1-jährigen unverbindlichen Übung wurden die Schüler/innen für die schriftliche, in einem 3-wöchigen Intensivkurs für die mündliche Prüfung vorbereitet. Wir haben damit schon 6 (!) ausgebildete und zertifizierte Buchhalter/innen als einzige Schule Österreichs!

Erste Bilanzbuchhalterprüfung

Am gleichen Tag wurde an der HAK Eferding die erste schriftliche Bilanzbuchhalterprüfung in Österreich an einer HAK abgewickelt – Christina Greinecker schaffte diese große Hürde auf Anhieb!

HAK bringt Mehrwert

Die allgemein anerkannte Buchhalterprüfung baut auf dem guten Fundament der HAK-Ausbildung auf und erweitert und vertieft diese z.B. in den Bereichen Umsatzsteuer, Einnahmen- Ausgabenrechnung, Unternehmensrecht und Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Prüfungen wurden vor allem von praxiserfahrenen externen Prüfern vorgenommen. Abgewickelt werden die Prüfungen über die Online-Plattform von der Betriebswirtschaftlichen Gesellschaft (kurz Bewig).

Erste vollständige Buchhalterprüfung an einer österreichischen Schule an der HAK Eferding

HAK Eferding setzt neue Maßstäbe in der beruflichen Bildung

Wer hätte das gedacht – eine im Verhältnis kleine Schule schafft den größten Sprung – und erfüllt erstmals die in § 26 Bilanzbuchhaltungsgesetz geforderten Voraussetzungen für die vollständige Ablegung der Buchhalterprüfung! In einer 1-jährigen unverbindlichen Übung wurden die Schüler/innen für die schriftliche, in einem 3-wöchigen Intensivkurs für die mündliche Prüfung vorbereitet. Mehr als 95 % der abgelegten Teilprüfungen waren positiv, Christina Greinecker und Thomas Rathmayr schafften die Prüfungen auf Anhieb, Thomas ist damit der jüngste geprüfte Buchhalter Österreichs!

HAK.CC goes Facebook

Gintenstorfer - Mi, 2016-06-29 11:59

www.facebook.com/hakhas.cc

Die neue Kommunikationsplattform berichtet über aktuelle Aktivitäten der kaufmännischen Schulen und der FB-Community.
Gibt es an Ihrem Schulstandort auch einen Facebook-Auftritt? Dann teilen Sie bitte Ihre News und Events mit HAKHAScc und empfehlen Sie die Seite weiter!

Die Facebook Adresse ist ….hakhas.cc (im Unterschied zur Website).
Jeder,  der sich über Handelsakademien und Handelsschulen informieren möchte, ist eingeladen, sich aktiv in der HAKHAScc-Community zu beteiligen.

Seiten