COOL – Cooperatives Offenes Lernen

COOL - Logo
www.cooltrainers.at

Warum COOL?

COOL – Cooperatives Offenes Lernen ist ein demokratiepädagogisches Schul- und Unterrichtsentwicklungskonzept für die Sekundarstufe 1 und 2 und versucht Antworten auf die aktuellen Herausforderungen der Schul-, und Arbeits- und Lebenswelt zu geben:

  • immer größere Heterogenität in Klassen
  • komplexe Arbeitswelt der Zukunft
  • Demokratiemüdigkeit in der Gesellschaft

COOL basiert auf den Prinzipien des Daltonplans

  • Freiheit
  • Kooperation
  • Selbstorganisation

COOL zeigt einen Weg, Schüler_innen zu aktivieren, sich in Gesellschaft und Demokratie einzubringen, bereitet sie auf die Trends der Arbeitswelt mit neuen Organisationsformen vor und bietet gleichzeitig eine Möglichkeit die eigene Schule weiterzuentwickeln:

  • individuell gestaltungs- und lernkompetente Schüler_innen stärken
  • Potenziale von Schüler_innen und Lehrer_innen entwickeln
  • mit Kooperation und Teamentwicklung Strukturen schaffen
  • digitale Kompetenzen der Schüler_innen nutzen und erweitern

Durch COOL entwickeln sich Schulen zu Orten der Potenzialentfaltung ALLER Beteiligten. Im Mittelpunkt steht dabei das gemeinsame Lernen - eine Kultur des miteinander Arbeitens basierend auf gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung.

Diagramm - Prinzip von COOL

Unsere Angebote zur Unterrichts- und Schulentwicklung

  • COOL-Lehrgang: begleitete Schulentwicklungsprozesse in Form eines bundesweiten Lehrgangs für Schulteams
  • COOL-Innovationsschulen: COOL-„Praxislabore“ zum Erleben und Erfahren. Sie implementieren Innovationen, stellen Know-How am Standort zur Verfügung und stehen wie die COOL-Impulsschulen für Schulbesuche zur Verfügung
  • COOL-Multiplikator/innen: bieten Einstiegs-, Fortbildungs- und Vernetzungsveranstaltungen sowie Schulentwicklungsbegleitung an
  • COOL-Jahrestagung: große Fachtagung alle zwei Jahre, veranstaltet vom COOL-Impulszentrum

 

COOL-Logo - Impulszentrum

Kontakt und Details: www.cooltrainers.at

 

Verantwortlich für diese Seite: weger