1. Platz für HAK Digital Business Ybbs

Das HAK DIGITAL BUSINESS Projekt „Müllchatbot – Künstliche Intelligenz“ gewinnt 1. Platz bei der österreichweiten „Brantner Innovation Challenge“ und ein Preisgeld von 1.000 EUR.

Das Kremser Recycling Unternehmen Brantner setzte zum ersten Mal die „Brantner Innovation Challenge“ um. Am 24. Oktober fand das Live-Event mit den besten fünf innovativsten Projekten in Krems statt.

Der Gewinner Felix Himmelbauer aus der HAK Digital Business Klasse des Schulzentrum Ybbs an der Donau pitchte vor einem acht-köpfigen Expertenteam seine „Müllchatbot“ Idee zum Thema Künstliche Intelligenz.

Er gewinnt ein Preisgeld über 1.000 Euro in bar als Starthilfe für die Realisierung des Projektes, gesponsert von der Erste Bank, und weiters einen Fixplatz bei der #glaubandich-Challenge der Erste Bank.Für alle, die den Live Stream nicht gesehen haben, steht die Übertragung auf dem Brantner Group Youtube Channel www.youtube.com/watch?v=7sBH_hx6jIE zur Verfügung.

Mit diesem Projekt hat die Handelsakademie Ybbs ein großes Zeichen für die Umwelt gesetzt und auch in Coronazeiten die Wichtigkeit für Nachhaltigkeit aufgezeigt. Es herrscht höchste Dringlichkeit unserem Planeten Erde nicht mehr zu nehmen, als wir ihm zurückgeben können.

Der neue Ausbildungszweig HAK DIGITAL BUSINESS (digBiz) bietet den Schülerinnen und Schüler eine zukunftsorientierte Ausbildung. Die HAK digBiz ist damit eine in Österreich einzigartige Schulausbildung die Wirtschaftswissen und Informationstechnologie kombiniert.
Nähere Informationen unter: www.sz-ybbs.ac.at

www.b-in-challenge.com

www.brantner.com

Schüler*innen bei der Preisverleihung
Schüler bei der Präsentation